Digital PoS

Mobilcom-debitel startet mit neuem Ladenkonzept

Mobilcom-debitel will für mehr Inspiration am PoS sorgen

In München am Karlsplatz hat der erste Digital-Lifestyle-Shop von Mobilcom-debitel eröffnet. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 70 Quadratmetern gliedert sich das Ladengeschäft in drei Bereiche. Rechts vom Eingang befindet sich die sogenannte „Digital-Lifestyle-Wall“, die laut Unternehmen in erster Linie zur Inspiration und zum Ausprobieren der Technik fungiert – von Smart Home über Audio bis hin zu saisonalen Themen, aktuell Weihnachten. Gegenüber des Eingangs ist die „Campaign-Wall“ mit digitalen Displays, die die aktuellen Angebote und Kampagnen zeigen. Links daneben befindet sich die „Commercial-Wall“, die eine große Produktauswahl von Smartphones bis Zubehör präsentiert. Das Zentrum des Shops sei der mehr als vier Meter lange Verkaufstisch für Beratungsgespräche. „Wir haben zwar digitale Produkte, wollen aber ganz bewusst nicht den Store digitalisieren oder mit Terminals zur Selbstbedienung ausstatten. Im Ladengeschäft steht der Mensch im Mittelpunkt und so ist auch die Anmutung“, sagt Hubert Kluske, Geschäftsführer Mobilcom-debitel Shop. „Wir haben den Anspruch unser neues Shop-Konzept so zu gestalten, dass die Geschäfte ein echtes Shopping-Erlebnis bieten, denn dafür standen Mobilfunkshops bisher nicht“.

Bei der Gestaltung arbeitet Mobilcom-debitel eigenen Angaben zufolge mit der dänischen Briq Group zusammen. Die auf Retail spezialisierte Agentur in Kopenhagen unterstützt das Büdelsdorfer Unternehmen (Schleswig-Holstein) beratend und in der Gestaltung des neuen Ladenkonzeptes. Die Umsetzung des Shopmöbelbaus erfolgte durch das eigene Team von Mobilcom-debitel. (vj)