DSGVO

Unternehmen verbummeln Umsetzung der DSGVO-Anforderungen

Zu diesem Ergebnis kommt der CRM-Spezialist Cobra in einer zweiten Blitzumfrage . Die erste Abfrage wurde im Frühjahr 2018 bei über 50 Unternehmen in Deutschland vorgenommen - und damit vor der tatsächlichen Umsetzungspflicht der neuen Richtlinien, die zweite zum Jahreswechsel 2018/2019 bei insgesamt 51 Unternehmen.

Laut der Cobra-Erhebung sind 19,6 Prozent der befragten Unternehmen der Meinung, dass sie die DSGVO-Vorgaben bereits vollständig einhalten. Optimistisch ihre DSGVO-Bemühungen bis Mitte 2019 hinter sich gebracht zu haben, sind immerhin zwei Drittel. Bei einer Fertigstellung bis Ende 2019 steigt dieser Wert auf fast 80 Prozent der Unternehmen an. Bis Ende 2018 konnten laut Umfrage nur 31 Prozent der Unternehmen die Umstellung abschließen.

Gar keine oder nur einige DSGVO-Kenntnisse

Viele Unternehmen scheinen es nicht eilig zu haben, sich neue Kenntnisse bezüglich der DSGVO anzueignen. Anders lassen sich die Ergebnisse der beiden Cobra-Blitzumfragen kaum erklären: So gaben in der aktuellen Umfrage immer noch fast vier Prozent an "gar keine Kenntnisse" zu besitzen. Das ist dennoch eine Verbesserung im Vergleich zum Frühjahr 2018. Zu diesem Zeitpunkt waren es noch ganze 17 Prozent. Über 35 Prozent der Unternehmen bzw. mehr als ein Drittel gaben zum Jahreswechsel 2018/2019 immer noch an, "keine Erkenntnisse" oder nur "einige Kenntnisse" zu haben (Frühjahr 2018: 39 Prozent).

Erfreulich: Der Rest, fast 65 Prozent bzw. fast zwei Drittel, können zurzeit aber zumindest gute oder sehr gute Kenntnisse vorweisen (Frühjahr 2018: 61 Prozent). Erstaunlich ist, dass sich trotz der offenbar hohen Hürden bei der DSGVO-Umsetzung 41 Prozent der Unternehmen keine externe Unterstützung holen. Immerhin setzen 24 Prozent sowohl auf IT-Dienstleister als auch auf einen Rechtsberater.

Auf die Frage, wie sich die DSGVO-Umsetzung bis Ende 2020 auf den Erfolg auswirken wird, antworteten zwei Drittel mit "überhaupt nicht". 20 Prozent gaben sogar an, dass sich die DSGVO negativ auf den Erfolg auswirken wird. 2 Prozent der Befragten konnten oder wollten sich dazu nicht äußern. "Positiv" sehen die Umsetzung nur 9,8 Prozent der Unternehmen, "sehr positiv" gar nur 1,96 Prozent - insgesamt also nicht einmal zwölf Prozent.