IFA

Digitalradio mit positiver Entwicklung

Laut aktuellem Radio-Digitalisierungsbericht steht bereits in 17 Prozent der Haushalte ein DAB+ Gerät, was einem Anstieg im Vorjahresvergleich um 1,9 Prozentpunkte entspricht. Absolut betrachtet nimmt die Zahl der Haushalte mit einem DAB+ Empfänger damit erneut um eine Million auf rund sieben Millionen Haushalte zu. Erfreulich für die Programmveranstalter ist auch die Zunahme bei der Zahl der DAB+ Hörer. Diese wächst um knapp 1,8 Million (2017) auf aktuell 12,7 Millionen Hörer.

Aktuell befinden sich dem Bericht zufolge 11,835 Mio. DAB+ Geräte auf dem Markt. Mit einem Anstieg um knapp 2 Mio. bzw. einem relativen Wachstum von 19 Prozent zeigen die DAB+ Geräte die mit Abstand größte Zunahme unter den verkauften Radiogeräten. Davon entfallen rund 1,2 Mio. DAB+ Geräte auf Wohnungen und 700.000 auf Kraftfahrzeuge.

Die Ausstattung der Fahrzeuge mit DAB+ Empfängern legt ebenfalls weiter zu. Mittlerweile werden 40 Prozent der Neuwagen mit DAB+ ausgestattet. Damit empfängt bereits jedes zehnte Autoradio Digitalradio. IP-Empfänger spielen im Kfz hingegen nach wie vor keine Rolle.