Callcenter-Branche

Das sind die Gewinner des CCV Quality Awards 2018

Ein Gewinner-Team in der Kategorie Kundenzufriedenheit ist das der Telefónica Deutschland Holding AG.

Die höchste Auszeichnung der Call- und Contactcenter-Wirtschaft gewann in der Kategorie Kundenzufriedenheit die Telefónica Deutschland Holding AG aus München. In der Kategorie Mitarbeiterorientierung gewann den Branchenpreis die snt/regiocom aus Magdeburg und in der Kategorie IT-Innovation zeichnete die Jury die Berliner i2x GmbH aus.

Gewinner Kategorie Kundenzufriedenheit: Telefónica Deutschland Holding AG

Die Jurorin und CCV-Ehrenpräsidentin Ursula Steinmetz hob in ihrer Laudatio auf die Telefónica Deutschland hervor, dass Kundenzufriedenheit ein Prozess ist. "Das Unternehmen hat sich auf den Weg gemacht und geht mit der richtigen Einstellung daran: Dies fängt mit einem offen Umgang der Stärken und Schwächen an. Bei Telefonica Deutschland lässt sich dies vom Vorstand bis zum einzelnen Callcenter-Agent spüren."

Gewinner Kategorie Mitarbeiterorientierung: snt/regiocom

Mitarbeiterorientierung – also die innere Qualität – ist für Juror und Laudator Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel nicht nur Grundvoraussetzung für einen funktionierenden Kundenservice, sondern auch bedeutend, um Mitarbeiter zu finden und zu binden. Der Glücksforscher attestierte snt/regiocom, dies vorbildlich umzusetzen: "snt/regiocom ist ein inhabergeführtes Unternehmen, dass das partizipative Miteinander großschreibt. Kurze Entscheidungswege und viel Verantwortung zur Selbstorganisation in den Teams werden hier in der täglichen Arbeit gelebt."

Gewinner Kategorie IT-Innovation: i2x GmbH

Ohne moderne IT sei Kundendialog heute kaum mehr möglich, so TeleTalk-Chefredakteur Kai-Werner Fajga. In seiner Laudatio lobte er besonders die Schnelligkeit, in der die i2x GmbH Empfehlungen für besseren Kundenkontakt gibt: "Die i2x analysiert gesprochene Kundenkontakte und gibt sofort Hinweise zur Verbesserung. So können Unternehmen sehr schnell aus ihren Fehlern lernen und dieses Wissen für künftige Weiterentwicklungen konsequent nutzen."

Im nächsten Jahr wird der Branchenpreis zum 16. Mal verliehen. Bewerbungen sind voraussichtlich ab Februar 2019 möglich.