CAREER HUB 2018 auf der Best of Events

Düsseldorf, 10.01.2018 - 11.01.2018

Am ersten Tag des traditionellen Fachforums CAREER HUB war Fachkräftemangel auch das beherrschende Thema. Im Austausch diskutierten Prof. Dr Zanger mit Entscheidern über Wege aus der Personalkrise und richtungsweisende Strategien. Auf der Bühne sprachen unter anderem Wolfgang Altenstrasser (VOK DAMS), Martin Stemerdink (Party Rent Group) und Simon Damböck (Atelier Damböck). Holger Schumacher, ehemaliger Stuntman der TV-Action-Serie „Alarm für Cobra 11“, referierte, warum Stuntmen interessante Führungskräfte für die Eventbranche sein können.

Am zweiten Messetag konzentrierte sich das Zuschauerinteresse auf das Leitthema „von den Besten lernen“. Junge und erfolgreiche Eventmanager stellten ihre Karrierewege vor und be-richteten, welche Aus- und Weiterbildungen zu ihrem persönlichen Erfolg führte: Sebastian Deeg, Prokurist und im Marketing- und Eventmanagement bei Deeg exhibitions & more tätig, erläuterte die Vorteile eines Bachelor-Abschlusses und vor allem des MBA Eventmarketing. Yannah Müller, Marketing- und Event-Managerin bei der TÜV Rheinland i-sec GmbH, erklärte, warum nach einer klassischen Ausbildung zum Eventmanager zusätzliche Qualifikationen wie Fachwirt für Werbung und Kommunikation neue berufliche Türen öffnen. Natascha Kneissl, INA Award-Preisträgerin 2013, tätig als Unit Manager bei Jazzunique, betreut zudem den Nachwuchs in ihrem Unternehmen und erläuterte, wie sie Kollegen dabei unterstützt, ihr Profil zu schärfen und ungeahnte Fähigkeiten zu entdecken. Warum Mutter und Tochter in der gleichen Disziplin in derselben Branche arbeiten wollen und wie sie durch Weiterqualifizierung unterstützt wurden, erzählten Tina Niemann und Mira Kottmann (Party Rent Group).

Wie sehr der aktuelle Fachkräftemangel der Eventbranche zukünftig Probleme bereiten wird, belegte Prof. Dr. Cornelia Zanger von der TU Chemnitz auf der Eröffnungs-Pressekonferenz der Fachmesse BEST OF EVENTS INTERNATIONAL.