Kampagne

Werbung mit Werbeunterbrechung

K12383

Hintergrund/Aufgabe

Der amerikanische Versicherer GEICO hat es perfekt verstanden, die ungeliebten, aber dennoch unverzichtbaren PreRoll-Ads auf kreativste Art zu nutzen. Anfang 2015 fiel der Startschuss mit den unskippable PreRoll-Ads. Auf einmal hatte ein Unternehmen es geschafft, in diese paar Sekunden Storys zu packen, die so spannend waren, dass niemand auf das Zeichen wartete, das besagt, man könne nun skippen. GEICO hatte den Spieß nämlich einfach umgedreht und seine Werbe­botschaft in den ersten fünf Sekunden – unskippable – platziert. Danach fing der Spaß dann an, die lustigen Kurzgeschichten wurden erzählt, und niemand wollte mehr wegschalten. Das Konzept war so erfolgreich, dass es noch im selben Jahr in Cannes etliche Werbelöwen gewann. Ein Jahr später tat sich ein neues Problem auf: Es musste in Online-Medien geworben werden, die keinen Skip-­Button ­haben. Wo die Werbung also sofort übersprungen werden kann. Die ­Lösung: fast forward. In vier unter­schied­lichen Ver­sionen wurden Spots gelauncht, die mit einer eher weltlichen Situation starten und dann imaginär vorgespult werden. Wobei der Verlauf der Geschichten so skurril ist, dass die Zuschauer gar nicht anders konnten, als das Angebot zum Weitergucken anzunehmen. 2017 dann zäumte GEICO mit seinen PreRoll-Ads das Pferd quasi von hinten auf und erzählte die Geschichten einfach rückwärts (K12164, Fischer’s Archiv #247).

Lösung/Umsetzung

Im neusten Coup unterbricht GEICO nun die eigenen Spots mit eigenen Spots. Wie meinen? Ganz einfach: Es beginnt jeweils mit einer kleinen Geschichte, die jäh von einer ganz anderen Geschichte unterbrochen wird. Pre-Roll-Ads wechseln mithin vom störenden Vorneweg ins störende Mittendrin. Womit der Versicherer seine Interpretation der schon von der Sache her zur Unterbrechung neigenden Online-Werbung noch einmal gekonnt auf ein neues Niveau hebt.

Ergebnis

Weitere Credits: The Martin Agency Business Affairs Supervisor: Suzanne Wieringo Senior Financial Affairs Manager: Amy Trenz Senior Production Business Manager: Amy Trenz Project Manager: Karen McEwen Gates Filmproduktion: Park Pictures Executive Producers: Jackie Kelman Bisbee, Justin Pollock Director: Terri Timely Director of Photography: Shawn Kim Head of Production: Anne Bobroff Line Producer: David Lambert Editorial Company: Cut and Run Executive Producer: Amburr Farls Editor: Frank Effron Editorial Producer: Brian Mulvey Managing Director: Michelle Eskin Remote Edit Facility: Running with Scissors VFX & Finishing: ArtJail VFX Supervisor/Creative Director: Steve Mottershead Creative Director/Flame Lead: Lee Towndrow Head of Production: John Skeffington

Szene aus PreRoll „A Day to Remember“
„A Day to Remember“
PreRoll „Nighty Night"
… Behind the Scenes
PreRoll „Out of Season"
PreRoll „Skate Expectations"
PreRoll „Smile and Say Skis"
PreRoll „Special Delivery"