Kampagne

Englische Küche, indisch inspiriert

K12442

Hintergrund/Aufgabe

England galt lange Zeit als weißer Fleck auf der Landkarte der lukullischen Genüsse. Seit Jamie Oliver hat sich das einigermaßen geändert. Inzwischen gilt insbesondere die Londoner Restaurantszene als eine, die zu den besten gehört. Zu verdanken haben die Briten diesen Aufstieg Köchen wie Will Bowlby, dem Shootingstar unter den Jungköchen der Themse-Metropole. Seit er sein „Kricket“ 2005 in einem umgebauten 20-Fuß-Container im Londoner Stadtteil SoHo eröffnete, gilt das Restaurant als der Hotspot schlechthin. Die Mischung aus englischer und indischer Küche gefällt. Die Ideen für seine Rezepte holt Bowlby sich auf ausgedehnten Indien-Reisen, die ihn immer wieder quer durchs Land führen. Nun hat sich der inzwischen auch vielfach mit Preisen ausgezeichnete Koch dazu entschlossen, 80 seiner außergewöhnlichen Kreationen in einem Kochbuch zusammenzufassen.

Lösung/Umsetzung

Das Buch sollte sich als Teil in die Kricket-Familie einfügen und trotzdem für sich allein stehen. Die Design-Agentur Run For The Hills wollte es stilvoll und cool. Beide wollten Abwechslung in die landläufige redaktionelle Buchgestaltung bringen. Herausgekommen ist eine Mischung aus Typographie und Mandalas. Teilweise skurrile Illustrationen ziehen in jeweils neue Kapitel. Die Zugehörigkeit zur Kricket-Familie wird durch das typische Kricket-Orange-Rot und das typografierte K sichergestellt. Die Eigenständigkeit wird durch die moderne Typografie und fast knallig-poppige Farbigkeit bewahrt.

Ergebnis

Zitat: „We were absolutely delighted to design Will’s cookbook, being passionate about book design. Will wanted the book to feel part of the Kricket family but to also stand out in its own right. Our aim was for it to be super-stylish and really pop out from the rest of the books on the shelf.“ (Christ Totman, Creative Director, Run For The Hills)

Buchinhalt