Versandhandel

Otto präsentiert sich auf dem iPad

So sieht er aus: der Home-Affaire-Katalog auf dem iPad

Die kostenlose iPad-Anwendung heißt "Otto Home Affaire Katalog"-App. Präsentiert werden die Wohnwelten von Otto, also Möbel, allerlei Accessoires und Wohntextilien. Der gesamte Katalog lässt sich laut Otto auf dem neuen Endgerät mit der Touch-Funktion ansehen und durchblättern. Von der Artikelauflistung gelangt man direkt in den Onlineshop von Otto. iPad-Nutzer können die ausgewählten Produkte dann im Warenkorb auf Otto.de bestellen.

Otto baut mit dem Launch des Home-Affaire-Katalogs das Engagement im Mobile Shopping aus. Der Versender hatte nach eigener Darstellung bereits vor zehn Jahren mit Einführung der ersten WAP-Handys einen Mobile-Shop und einen SMS-Kundenservice eingerichtet.

Dr. Thomas Schnieders„Als Vorreiter im Bereich des Mobile Shoppings integrieren wir neue Endgeräte, um unseren Kunden auf allen Kanälen ein attraktives Shoppingerlebnis zu bieten. Mit dem iPad lassen sich nun völlig neue Shopping-Konzepte realisieren“, sagte Dr. Thomas Schnieders, Direktor Neue Medien bei Otto. „Wir werden uns nach dem Launch des iPads in Deutschland intensiv mit den ersten Nutzererfahrungen auseinandersetzen, um diese in die weitere Entwicklung der App einfließen zu lassen. Es bleibt spannend zu beobachten, wie das iPad zuhause im Vergleich zum TV und unterwegs als E-Book-Reader genutzt werden wird.“

Entwickelt wurde die iPad-App von der Digitalagentur Di Unternehmer. (te)