Videonutzung

60 Prozent aller Videoaufrufe erfolgen 2018 mobil

Mehr als 58 Prozent aller Videoaufrufe weltweit erfolgten im dritten Quartal 2017 von mobilen Geräten. Diesen neuen Rekord zeigt der Q3 2017 Global Video Index von Streaminganbieter Ooyala. Damit machen mobile Videoaufrufe nun im sechsten aufeinanderfolgenden Quartal mehr als die Hälfte aller abgespielten Online-Videos aus. In Q3 haben mobile Videoaufrufe um 11,9 Prozent im Vergleich zu Q3 2016 zugenommen, so die Studie. Smartphones machen hier mit mehr als 46 Prozent den größten Teil aus, auf Tablets entfielen etwas mehr als 11 Prozent.

Ein wichtiges Ergebnis des Reports ist, dass mehr Menschen auf mobile Geräte zurückgreifen, um Sportveranstaltungen anzusehen: Über mobile Geräte schalten fast zwei Drittel aller Zuschauer von geo-geblockten Sportveranstaltungen ein; auch hier sind Smartphones erste Wahl für mehr als 51 Prozent der User.

Darüber hinaus prognostiziert Ooyala, dass mehr als 60 Prozent aller Videoaufrufe innerhalb der ersten Hälfte des kommenden Jahres auf mobilen Geräten erfolgen werden. Der Einsatz mobiler Geräte für die Betrachtung langer Videos steigt weiterhin deutlich, wie der Report zeigt. Fast 77 Prozent der langen Videos wurden auf Smartphones und Tablets aufgerufen, während es in Q3 2016 noch 70 Prozent waren. Der Konsum von mittellangen Videos (5 bis 20 Minuten) sinkt weiterhin.