Analyse

Neues Tool soll gezielte Kundenansprache ermöglichen

Das Tool soll Unternehmen eine spezifischere Datenanalyse ihrer jeweiligen Zielgruppe ermöglichen

Adjust, ein App-Analyse und Attribution Unternehmen, gibt den Start seiner neuen Funktionen innerhalb des Audience Builder-Tools bekannt. Damit werden laut Unternehmen Werbetreibende künftig in der Lage sein, Zielgruppen bei Facebook und vielen weiteren Partnern mit mobilen Werbekampagnen effektiver und gezielter anzusprechen. Zu den Funktionen zählt beispielsweise der “Audience Count”, der einen Einblick in die Größe der Zielgruppe und somit in das Kampagnen-Volumen gewährt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Zielgruppen auf Basis mehrerer In-App-Ereignisse und Umsatzwerte aus sämtlichen historischen App-Daten heraus zu segmentieren.

Mit dem Audience Builder können Werbetreibende eigene Segmentierungsregeln definieren, die auf tatsächlichen App-Nutzerattributen und -ereignissen innerhalb eines Zeitrahmens, eines Landes, eines Betriebssystems oder über verschiedene Apps hinweg basieren. Einmal erstellt, können Werbetreibende das Publikum als eine Liste von Werbe-IDs direkt aus ihrem Adjust-Dashboard exportieren und diese Listen bei Partnern wie Facebook hochladen. Diese Nutzer-Listen können aufgeteilt werden, was den Werbetreibenden neue Wege ermöglicht, um A/B-Test-Retargeting, als auch Cross-Promotion-Kampagnen durchzuführen und Lookalike-Kampagnen zu erstellen.

Der Audience Builder wurde als erweiterte, datenschutzkonforme Plattform für die Definition, Analyse und den Export von Benutzersegmenten in Übereinstimmung mit dem neuen Richtlinienentwurf der Europäischen Kommission von Januar 2017 entwickelt. Segmentierte Datensätze können an Dritte weitergegeben werden, beispielsweise an Werbepartner wie Facebook. Werbetreibenden haben dabei stets die volle Kontrolle darüber, welche Daten weitergegeben und welche behalten werden. (st)