Digital-Out-of-Home

Chanel wirbt am Flughafen mit exklusiver DOoh-Inszenierung

Die maßgeschneiderten und gebrandeten Säulen mit LED-Backlights von Chanel im Flughafen München

Um seinen neuen Duft „Gabrielle Chanel“ zu bewerben, setzt der der französische Modekonzern Chanel neben der Belegung einer digitalen Medienfassade, auf maßgeschneiderte gebrandete Säulen mit LED-Backlights im nicht-öffentlichen Bereich. Tägliche Promotion-Maßnahmen, die noch bis Ende Oktober 2017 am Münchner Airport laufen, ergänzen das Paket.

Zur Bewerbung des neuen Dufts, nutzt das Modelabel am Münchner Airport eine innovative Sonderwerbeform: Fünf gebrandete Säulen, die eigens und individuell für Chanel umgestaltet worden sind, empfangen die Reisenden direkt im MyDutyFree-Bereich. Die maßgeschneiderte Ummantelung ist mit LED-Backlight-Technik ausgestattet und präsentiert auf einer Fläche von 3,40 Meter Höhe und 1 Meter Breite die Kampagnen-Key Visuals des Pariser Mode-Fotografen Karim Sadli. Auf der zentral gelegenen Medienfassade, die sich direkt neben dem Eingang im Duty Free-Bereich der Plaza Mitte befindet, ist der Spot des britischen Regisseurs Ringan Ledwidge mit Testimonial Kristen Stewart zu sehen. Die digitale Fläche besteht aus 9 x 46 Zoll Screens und verfügt über eine Gesamtfläche von 3080 x 1740 Millimeter. (st)