E-Commerce-Award

Butlers erhält Neocom-Preis als „Versender des Jahres“

Laudator Christoph von Guionneau von Louis (von links), Butlers-Geschäftsführer Jörg Arndt und Stefan Meixner, Chefredakteur des „Versandhausberaters“

Als „Vorzeige-Unternehmen aus dem Multi-Channel-Handel“ würdigte die zehnköpfige Jury den Möbel- und Accessoire-Händler Butlers. Das Kölner Unternehmen wurde im Jahr 1999 gegründet und war zunächst alleine im Stationärhandel aktiv. 2007 eröffnete Butlers den ersten Online-Shop. Im Jahr 2011 intensivierte der Händler dann seine E-Commerce-Aktivitäten mit dem Umstieg auf eine neue Shop-Software.

Die Trophäe erinnert an ein auseinander gefaltetes PaketIm vergangenen Jahr hat Butlers eigenen Angaben zufolge von insgesamt 100 Millionen Euro Umsatz rund zehn Millionen über das Netz erwirtschaftet. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 4,3 Millionen Euro. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit einem Anstieg des Online-Anteils am Umsatz auf 15 Prozent. In fünf Jahren will Butlers mit seinen vier Online-Shops (Deutschland, Österreich, Großbritannien und Spanien) genau so viel Umsatz erzielen wie über seine derzeit rund 160 Filialen. „Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir auch weiterhin konsequent unser Multi-Channel-Konzept verfolgen und alle Kanäle – den Jahreskatalog „Wohnstücke“, unseren Online-Shop und die Filialen – optimal miteinander vernetzen“, sagte Geschäftsführer Jörg Arndt.

Erstmals verliehen die Neocom-Veranstalter (das Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt sowie das Branchenmedium „Der Versandhausberater“ aus dem FID Verlag) auch Preise für den „Katalog des Jahres“ und den „Online-Shop des Jahres“. Den Preis als „Katalog des Jahres B-to-B“ erhielt das fränkische Unternehmen Eibe, das Kindergarteneinrichtungen und Spielplatzgeräte herstellt und verkauft. Sein Katalog sei „von Anfang bis Ende stimmig und zeigt auf, wie man selbst über vermeintlich ,tote‘
Katalogseiten für die Vorteilsargumentation eigene Produkte verkaufen kann“, so die Veranstalter. Eine aufwendige Daumennavigation erleichtert zudem den schnellen Zugriff auf die gewünschte Seite.

Mit dem Preis für den „Katalog des Jahres B-to-B“ wurde der Versender Loberon ausgezeichnet. Unter dieser Marke verkauft der ehemalige Mirabeau-Geschäftsführer Christian Bühring höherpreisige Landhausmöbel. Der Katalog inszeniere die Produkte sehr realistisch und mit viel Liebe zum Detail, so Begründung der Jury für die Auszeichnung.

Als „Online-Shop des Jahres“ wurde jener der schwedischen Designerin Gudrun Sjöden gekürt. Die auf Naturmode spezialisierte Händlerin biete ausschließlich Eigenmarken an und entziehe sich damit der direkten (Preis-)Vergleichbarkeit mit Konkurrenten, so die Jury. Der Shop lade außerdem durch verschiedene Themenwelten zum Stöbern ein. (re)