Auskunfteimarkt

Bürgel Wirtschaftsinformationen und CRIF GmbH verschmelzen zu CRIFBÜRGEL

Anfang 2016 hatte die CRIF-Gruppe zunächst die Bürgel-Gruppe übernommen und damit den Eintritt in den deutschen Auskunfteimarkt vollzogen. Im Juli 2016 folgte dann der Erwerb der Deltavista GmbH. Die Verschmelzung von Bürgel und der CRIF GmbH wird rückwirkend zum 1. Januar 2017 erfolgen, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt.

Mit der Verschmelzung bündelt CRIF die Kompetenzen ihrer deutschen Töchter in einer einzigen Gesellschaft. Zugleich schaffe sie die Voraussetzungen für die Nutzung von umfangreichen Synergien zwischen den beiden Einheiten – vor allem in der Marktbearbeitung, im Daten- und Produktmanagement sowie in der Weiterentwicklung der IT-Plattform. Die neue Firma CRIFBÜRGEL mit dem Hauptsitz in München wird mehr als 400 Mitarbeiter haben. Hauptstandorte bleiben unverändert Hamburg und Karlsruhe mit den bundesweiten Vertriebsbüros.

„Wir führen die Stärken von Bürgel und CRIF Deutschland unter einem gemeinsamen Dach zusammen. So entsteht eine schlagkräftige Einheit, die im deutschen Auskunfteimarkt neue Akzente und Standards setzen wird. CRIFBÜRGEL ist bestens aufgestellt, unsere Kunden zu unterstützen, fundierte Entscheidungen zu treffen und in zunehmend anspruchsvollen Märkten mit bester Datenqualität, fortschrittlichen Lösungen und technologischer Flexibilität ihre eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken“, sagt Carlo Gherardi, Präsident und CEO von CRIF. (vj)