Kreation

ddp 2016: Einreichungsphase beginnt mit neuen Kategorien

Das neue Key Visual des ddp – Bild: Ddp-award.de

Künftig soll es laut dem Deutschen Dialogmarketing Verband keine Medienkategorien mehr geben. Stattdessen gibt es nun zehn statt zwei Spezialkategorien, in denen Arbeiten eingereicht werden können. Im Fokus der Spezialkategorien stehen die mit der Werbebotschaft verbundenen Ziele wie beispielsweise Kundenbindung, Neukundengewinnung oder Abverkauf und Hard‐Selling. Des Weiteren gibt es ab sofort mit der Kategorie „Mailing“ einen „Sonderpreis der Deutschen Post“, der in den beiden Unterkategorien „Auflage bis 20.000“ und „Auflage über 20.000“ ausgeschrieben wird. Von der Änderung unberührt bleiben die zehn Branchenkategorien. Insgesamt stehen also 22 Kategorien für eine Teilnahme beim ddp 2016 zur Verfügung.

DDV-Präsident Patrick Tapp: „Neue Kategorien – neue Chancen! Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unserer Anpassung der Kategorien die Attraktivität des ddp für alle deutlich erhöhen. Denn jetzt steht in den Kategorien das Kampagnenziel im Fokus und nicht mehr der Medienkanal, über den der Dialog stattfindet.“

Am 13. Mai 2016 findet die Preisverleihung in Berlin statt. Unter dem Motto „Erfolg hat einen Preis!“ wurde zudem die neue Kampagne zum ddp 2016 von der Agentur Jahns and Friends vorgestellt. (db)