One-to-One-Kommunikation

WhatsApp for Business kommt

WhatsApp, ursprünglich als Endverbraucher-App konzipiert, hat nun eine Business-App vorgestellt. Sie richtet sich an "Menschen auf der ganzen Welt, um mit kleinen Unternehmen, die ihnen wichtig sind, zu kommunizieren - von Online-Bekleidungsunternehmen in Indien bis zu Autoteilehändlern in Brasilien", heißt es im Blogbeitrag des Unternehmens. Im Wesentlichen umfasst die App vier Features:

Unternehmensprofile: Kunden sollen nützliche Informationen wie eine Unternehmensbeschreibung, E-Mail- oder Geschäftsadresse und Webseite finden.

Nachrichten-Tools: Intelligente Nachrichten-Tools sollen Zeit sparen helfen - per Schnellantworten, die rasche Antworten auf häufig gestellte Fragen geben, Begrüßungsnachrichten, die Kunden das Unternehmen vorstellen und Abwesenheitsnachrichten, die Kunden wissen lassen, dass man gerade beschäftigt ist.

Nachrichten-Statistiken: Unternehmen können simple Metriken überprüfen, wie die Anzahl der gelesenen Nachrichten, um Feedback sinnvoll nutzen zu können.

Account-Typ: Menschen werden wissen, dass sie sich mit einem Unternehmen unterhalten, da das Unternehmen auch als Unternehmens-Account geführt wird. Im Laufe der Zeit werden einige Unternehmen bestätigte Accounts haben, nachdem bestätigt wurde, dass die Telefonnummer des Accounts mit der des Unternehmens übereinstimmt.

WhatsApp kann genauso benutzt werden wie zuvor - es muss nichts neues heruntergeladen werden. Benutzer sollen weiterhin die Kontrolle über die Nachrichten haben, die sie empfangen. Dazu zählen auch das Blockieren jedweder Nummer, einschließlich Unternehmensnummern, sowie das Melden von Spam.

Über 80 Prozent der Kleinunternehmen in Indien und Brasilien geben laut Morning Consult-Studie an, dass WhatsApp ihnen dabei hilft, mit Kunden in Kontakt zu treten und ihr Unternehmen auszubauen. Die App soll in den kommenden Wochen weltweit eingeführt werden. "Und das ist erst der Anfang!", versprechen die Entwickler.