Programmatic Advertising

SAP tritt in den digitalen Werbemarkt ein

Das „SAP exchange Media“ (SAP XM) genannte Online-Media-Netzwerk soll Werbetreibende und Publisher direkt in einer Cloud verbinden und dadurch die „derzeit komplexen und unübersichtlichen, digitalen Prozesse im Mediaeinkauf vereinfachen“, wie es in der Unternehmensmitteilung heißt.

Die Vorteile seien zum einen eine gesteigerte Effizienz : Durch die Echtzeit-Interaktion zwischen Werbetreibendem und Publisher werde die Zeit, die die Buchung von Werbung beansprucht, verringert. Die direkte Verbindung zum Inventar der Publisher verhindere dabei gleichzeitig Fraud, also vorgetäuschte Werbeeinblendungen. Zum anderen würden die Konversionsraten steigen, da zielgerichtete Werbung geschaltet werden könne – die Botschaften gelangen so direkt an die richtige Zielgruppe. Eine End-to-End- ROI-Analysefunktion sorge schließlich für volle Transparenz und Kontrolle. „SAP wird mit SAP XM die Art und Weise, wie Unternehmen ihr Marketing im Zeitalter der Digitalisierung betreiben, maßgeblich verändern“, sagt Dr. Wolfgang Faisst, Mitgründer und Head of SAP XM. „SAP XM steigert Effizienz, Kontrolle und Transparenz durch die direkte Verbindung von Käufer (Werbetreibendem) und Verkäufer (Publisher) in einem integrierten Produktportfolio.“

Erste Pilotkampagnen und Tests laufen bereits, zum Beispiel mit Beiersdorf, der Deutschen Post DHL Group und der EY Organisation.