Cloud Computing

Push für die Cloud

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wirbt um Vertrauen für die Cloud

Das Ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat eine Technologieplattform mit dem Namen „Trusted Cloud Kompetenznetzwerk“ gestartet, die auf der nächste Woche startenden IT-Messe Cebit vorgestellt werden soll. Die Plattform vereinigt nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) 38 Unternehmen und 26 wissenschaftliche Einrichtungen. Sie erhält 100 Millionen Euro an Förderung, ein Großteil davon stammt aus dem Haushalt des BMWi.

Die Plattform soll dem weit verbreiteten Misstrauen gegenüber der Cloud-Computing-Technologie entgegenwirken, die Effizienz und Kostensenkungen in der Datenverarbeitung verspricht. Dies ist nach Auffassung des Ministeriums auch für den Standort Deutschland relevant. Deshalb soll „Trusted Cloud“ unter anderem ein Gütesiegel mit dem Titel „Trusted Cloud Label“ für als besonders sicher erachtete Dienste verleihen können.

Hintergrund ist unter anderem eine jüngere Umfrage der EU-Statistikbehörde Eurostat, die Deutschland in einem europäischen Ranking hinsichtlich der Cloud-Computing-Verwendung auf den hinteren Plätzen verortet. (sg)