Kollege KI

Intelligente Maschinen-Kollegen willkommen

Die Ergebnisse der von Pegasystems weltweit unter 845 Führungskräften durchgeführten Studie zeichnen ein positives Bild für den "Kollegen KI". zeigt, dass intelligente Maschinen den Mitarbeitern helfen können, mehr Autonomie und Zufriedenheit in ihrer Arbeit zu erreichen
Die leitenden Angestellten aus unterschiedlichen Wirtschaftssektoren (Finanzdienstleistungen, Versicherungen, Fertigungsindustrie, Telekommunikation und Medien, Öffentlicher Sektor und Einzelhandel) erwarten zu mehr als zwei Dritteln (69 Prozent), dass der Begriff "Arbeitskraft" (Workforce) in Zukunft auch intelligente Maschinen umfassen wird, die mit den menschlichen Mitarbeitern, die sie steuern, zusammenarbeiten.

Entgegen der weit verbreiteten Auffassung, der zufolge Menschen besorgt sind, dass ihre Arbeitsplätze durch intelligente Maschinen ersetzt werden, sind 88 Prozent der Befragten mit der Einführung von Maschinen als Kollegen am Arbeitsplatz zufrieden. Obwohl 70 Prozent angeben, dass KI innerhalb von 20 Jahren hauptsächlich menschliche Arbeitskräfte in administrativen Rollen ersetzen wird, sagen 69 Prozent, dass die Automatisierung ehemals manueller Prozesse es ermöglichen würde, diese in andere Bereiche des Geschäfts zu verlagern.

69 Prozent meinen, dass die Automatisierung von früher manuell ausgeführten Prozessen es den Mitarbeitern ermöglichen wird, abwechslungsreichere und anspruchsvollere Aufgaben zu übernehmen. Dies könnte besonders für Mitarbeiter im Kundenkontakt gelten, die nach Meinung der Befragten Routineaufgaben an intelligente Maschinen übergeben könnten. 64 Prozent der Befragten erklären, KI werde die Selbstständigkeit von Mitarbeitern erhöhen.

Die Studie unterstreicht, dass Menschen weiterhin eine wichtige Rolle in Jobs spielen werden, die emotionale Intelligenz, Urteilsvermögen und kulturelles Verständnis erfordern. So erwarten nur 41 Prozent, dass Künstliche Intelligenz menschliche Mitarbeiter in Aufgaben mit Kundenkontakt ersetzen kann, während drei Viertel (77 Prozent) meinen, dass KI-Einsatz innerhalb der nächsten fünf Jahre zum Standard wird, um den Kundenservice-Mitarbeitern Next-Best-Actions vorzuschlagen.

Allerdings wollen die Befragten die Kontrolle über intelligente Systeme behalten: 79 Prozent gaben an, dass sie sich mit einer intelligenten Maschine, die sie kontrolliert, nicht wohlfühlen würden.