Kongressmesse

Neocom: Back to Business

Auf dem Neocom-Kongress 2016. Auch in diesem Jahr wird den „Marketplaces eBay, Amazon und Co.“ ein großer Themenblock gewidmet

Auch im Kongressprogramm geht die Neocom 2017 neue Wege und möchte statt nur „Lösungsworte“ lieber „Lösungswege“ im E-Commerce aufzeigen. „Der Neocom-Kongress bringt Vordenker und Macher auf die Bühne und in den Dialog. Es geht dieses Jahr darum, technologische Innovation und soziale Innovation zu synchronisieren, um aufzuzeigen und anzuleiten, wie Digital Commerce der Zukunft aussieht“, fasst Frank Dopheide, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Programmspektrum zusammen.

Das Kongressprogramm: die Highlights
Wie können wir die vielen neuen Technologien, die gerade entstehen, zu unseren Verbündeten machen – Chatbots, AI, VR, Algorithmen – und dabei das, was wir „Human Factor“ nennen, nicht vergessen? Diese Frage ist laut Ioana Sträter, Geschäftsführerin des Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt, übergreifendes Thema der Neocom 2017. Mit einer provokanten These geht Autor und Blogger Sascha Lobo am ersten Kongresstag um 9.20 Uhr in seiner Keynote „Artificial Intelligence: Wie künstliche Intelligenz die Beziehung zum Kunden verändern kann“ auf das Thema Zukunft ein. Er wird darüber sprechen, was wirklich relevant ist, um in der Zukunft zu bestehen, und geht auf Digitaltrends ein, die das Handelsgeschäft stark beeinflussen werden.

„Next Generation Fressnapf“ – wie wird die aussehen? Im „Wake-Up Call“ um 10 Uhr präsentiert Torsten Toeller (Vorsitzender des Verwaltungsrats Fressnapf Holding) anschließend die Zukunftsstrategie des Tiernahrungs-Spezialisten – im Dialog mit Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer IFH Köln. Im Anschluss spricht Ralf Dümmel, bekannt als Investor aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“. Der Spezialist für Non-Food-Produkte bietet Einsichten, die auch für Start-ups von Interesse sein werden. Nach einer Kaffee- und Networking-Pause geht es im weiteren Verlauf des Kongresstages unter anderem um die Faktoren, die bei der digitalen Transformation eine Rolle spielen. Dazu wird Autor Tim Leberecht eine spannende Diskussion starten: „Business romantic – four ways to build a human company in the age of machines“. Curt Simon Harlinghausen, Publicis Media, hält die Keynote „Transformation is bullshit – Was ist wirklich relevant, um in Zukunft zu bestehen?“, und startet eine anschließende Diskussion mit dem Publikum.

Wie kauft Deutschland übermorgen ein?
Mit der Frage „Wie kauft Deutschland übermorgen ein?“ haben sich der Think Tank Trendbüro und QVC beschäftigt. QVC-CEO Matthias Bork, Dr. Marc Schumacher (Liganova, The BrandRetail Company) und Trendforscher Professor Peter Wippermann stellen die Ergebnisse gemeinsam in einem Panel Talk um 14.15 Uhr vor. Thomas Schenk (Director Retail Excellence, Otto Group) spricht dann über Customer Centricity im Omni-Channel-Handel, also die kanalübergreifende Ausrichtung auf die Kundenwünsche, und stellt seinen Best Practice unter den Titel „Customer Centricity in Omni-Channel Retail: Don‘t worry, be ready!“. Der Kölner Kabarettist und Business-Coach Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser ist einer der Wegbereiter der deutschen Comedy-Szene. „Wer nie abbiegt, bleibt auf der Strecke“, findet er – auf der Neocom erläutert er, warum das auch und gerade für den Digital Commerce gilt.

Customer Experience ist derzeit eines der am intensivsten diskutierten Themen im Digital Commerce – und das unabhängig vom Vertriebskanal. Die Neocom-Sprecher Vicky Giourga (Bereichsleiterin Customer Experience, Supply Chain & Studio Operations, HSE24) und Jörg Simon (Bereichsleiter Omni-Channel Planung & Sales, Mitglied der Geschäftsleitung HSE24) werden ihre Expertise auf diesem Gebiet mit den Besuchern teilen.

Best Practices im Online-Handel
Als Best-Practice-Beispiele fungieren zum einen die Vorträge von André Patrzek, Director Marketing & Sales bei Keller Sports, mit dem Thema „Online, Offline und wieder zurück – digitale Konzepte als stationärer Händler“ und von Sven Bruck, CEO Noah Digital International, über „Die Digitalisierung der ‚letzten Meile‘“. Über die „überragende Bedeutung von Suchtechnologie für den Online-Handel“ spricht in diesem Zusammenhang auch Dr. Björn Schäfers, Geschäftsführer von shopping24 internet group. Best Practices gibt es am zweiten Kongresstag auch zum großen Thema Marketplaces, etwa zu Ebay, Amazon und Co. Zu diesem Thema referiert Max Kronberg, Gründer und Geschäftsführer von KW-Commerce, Steven Marks, Senior Manager Shipping & Local von Ebay Deutschland sowie Arne Erichsen, Country Manager bei Etsy Germany. Die Abschlusskeynote hält Strategieberater Dominic Veken, unter dem Titel „Begeisterung entsteht, wenn man das Gefühl hat, Teil von etwas Größerem zu sein“.

Parallel zum Kongressprogramm gibt es auf der NEOStage wieder spannende Masterclasses und Vorträge, unter anderem zu den Kategorien „Die Digitalisierung der Handelslandschaft“ (Tag 1, NEOStage 2) oder „Marketing-Update – Performance, Wirkung und Reichweite“ (Tag 2, NEOStage 1).

Call for Papers: Der Innovation Pitch
Bis zum 15. September lief die Bewerbungsphase für den Neocom-Innovation-Pitch. Junge Newcomer oder auch etablierte Unternehmen mit neuen Technologien für den Handel wurden dazu aufgerufen, ihre innovativen Produkt- oder Geschäftskonzepte für den digitalen Handel zu beschreiben und über ein Bewerbungsformular online zu übermitteln. Unter allen Teilnehmern werden nach dem Ende der Bewerbungsfrist zunächst die besten drei Ideen ausgewählt. Die ausgewählten Teilnehmer werden per E-Mail benachrichtigt und erhalten sodann am 12. Oktober in Düsseldorf die Möglichkeit, ihre Idee und/oder Innovation dem Neocom-Publikum live im Innovation Pitch vorzustellen. Durch ein Votum der Zuschauer-Jury wird final der Gewinner des Start-up-Pitches bestimmt. Zudem erhalten alle drei ausgewählten Unternehmen die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Geschäftsmodelle.

Neocom Night: Die Award-Verleihung
Am Abend des ersten Kongresstages werden dann wieder die begehrten Branchenpreise verliehen. Der NEO 2017 zeichnet Unternehmen und Persönlichkeiten des digitalen Handels aus, die im vergangenen Jahr die Entwicklung der Branche entscheidend geprägt haben. In diesem Jahr wird der NEO in folgenden Kategorien verliehen: „Excellence in Multichannel“ und „Personality of the year“.
Zudem wird ein junges, aufstrebendes Unternehmen durch die bevh-Businessjunioren des Arbeitskreises Young Leadership mit dem Young Business Award ausgezeichnet. Die Gala findet in der Alten Federnfabrik statt.

Parallel zur Gala startet in der Glühofenhalle dann bereits die After-Work-Party, auf der die Gala-Gäste und Preisträger im Anschluss an die Preisverleihung erwartet werden. Hier kann noch einmal mit der gesamten Neocom-Community bis in die frühen Morgenstunden Networking betrieben, gefeiert und in einem eigens eingerichteten „Games Corner“ gezockt werden. Durch die Neocom Night führen Julia Gámez Martin und Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser“. (vj)