Data

Lufthansa erweitert Datenanalyse mit Tableau

Die Deutsche Lufthansa und ihr Tochterunternehmen Lufthansa Technik setzen künftig auf die Datenanalyse- und Visualisierungssoftware von Tableau, einem Anbieter von Business-Analytics-Software. Ziel sei es, mehr Informationen über die Passagiere zu gewinnen und so die Kundenbindung und Kundenzufriedenheit zu verbessern. Tableau ermögliche es, agile Zusammenhänge zwischen verschiedenen Datendomänen aufzuzeigen und so schneller auf Marktveränderungen und Kundenbedürfnisse zu reagieren. Auch dem Tochterunternehmen Lufthansa Technik liefert die Anwendung Informationen – etwa für das Optimieren der Prozesssteuerung und im Engineering. Zu diesem Zweck werden zum Beispiel Messwerte aus Prüfständen oder Durchlaufzeiten in der Logistik ausgewertet.

Ausschlaggebend für die Auswahl war unter anderem die einfache Bedienung: „Die Software setzt weder Vorkenntnisse in der Datenanalyse noch Programmiererfahrung voraus“, sagt Dr. Wolfgang Schwegle, Gruppenleiter IT Development Corporate Data Warehouse und Business Intelligence bei der Deutschen Lufthansa AG. „Daten aus verschiedenen Bereichen wie Vertrieb, Produktion und Kostenträgerrechnung lassen sich miteinander kombinieren, um daraus neue Erkenntnisse abzuleiten. Statt mit statischen Daten zu arbeiten, haben wir nun die Möglichkeit, die einzelnen Parameter dynamisch zu verändern und immer wieder neu zu verknüpfen.“