Kampagne

#EdelDigga – Traditionsbier weckt Heimatgefühle

Am Ende des Clips „Bleiben wir halt hier“ wird deutlich, dass der beste Ort, um Holsten Edel zu trinken, doch eine Kneipe ist

Die Biermarke Holsten Edel, die es bereits seit 1879 gibt, hat ein neues Gewand. Die starke Verbundenheit des Produkts mit Norddeutschland spiegelt das neue, moderne Flaschenetikett wieder. Es hat künftig einen goldgelben Farbton und bildet neben dem Holsten Logo typische norddeutsche Bauwerke ab, darunter die Hamburger Elbphilharmonie und das Holstentor in Lübeck. Neben dem überarbeiteten Design erhält Holsten Edel die neue Geschmacksbeschreibung „nordisch-mild“. Mit dem neuen Design soll mit dem Traditionsbier auch eine jüngere Zielgruppe angesprochen werden. Künftig ist das Bier in der gewohnten 0,33-Liter-Knolle und auch in einer 0,5-Liter-Longneck-Flasche erhältlich.

Auch das neue Kommunikationskonzept soll die norddeutsche Verbundenheit von Holsten Edel in den Vordergrund rücken. Unter dem Hashtag #EdelDigga sollen laut Nadine Lanz, Brand Managerin bei Holsten, das Produkt und die „typisch norddeutsche, lässige Art“ miteinander verknüpft werden. Unter dem Motto „Nix ist so norddeutsch wie Holsten Edel. Jetzt auch die Werbung“ wurden dazu die beiden Online-Spots „Bleiben wir halt hier“ und „Nordisch-Mild“ produziert. Die Clips greifen die nordische Lässigkeit auf und vermitteln mit norddeutschem Humor Heimatverbundenheit. Die Maßnahme wird durch Online- und PR-Aktionen auf den Social-Media-Kanälen von Holsten sowie am Point of Sale unterstützt. (pk)