Ranking

Das waren 2018 die attraktivsten Städte für Fachkräfte

Skyline Frankfurt

Platz 1: Frankfurt am Main
Die größte Stadt Hessens war der klare Spitzenreiter, wenn es um die Nachfrage nach Fach- und Führungskräften ging. So kamen auf 100.000 Einwohner pro Monat durchschnittlich 1.747 Stellenausschreibungen – so viele wie in keiner anderen Großstadt in Deutschland. Als eines der wichtigsten Finanz- und Dienstleistungszentren ist Frankfurt auch der Standort zahlreicher Unternehmen wie z. B. Deutsche Lufthansa, Schenker Deutschland oder Commerzbank. Besonders Finanzexperten und IT-Spezialisten wurden verstärkt in der fünftgrößten Stadt Deutschlands gesucht.

Platz 2: Stuttgart
Die Landeshauptstadt Baden-Württembergs ist nicht nur der Standort von internationalen Großkonzernen wie Porsche und Bosch, sondern auch eine Vielzahl kleiner und mittelständischer Unternehmen wie EnBW und Ferchau haben dort ihren Sitz. Mit 1.576 Stellenausschreibungen pro 100.000 Einwohner belegt Stuttgart Platz zwei im Ranking. An Europas führendem Hochtechnologiestandort fanden insbesondere Fachkräfte mit IT- und technischem Hintergrund, insbesondere aus den Bereichen Maschinen- und Fahrzeugbau sowie Energie- und Elektrotechnik, eine große Palette an Jobmöglichkeiten.

Platz 3: München
Die starke Wirtschaftskraft in der bayrischen Landeshauptstadt ergibt sich durch einen breiten Mix aus Unternehmen unterschiedlichster Größe und Branchenzugehörigkeit sowie eine enge Vernetzung von Hightech-Unternehmen wie z. B. BMW, Siemens oder Microsoft. Die Nachfrage nach Fachkräften war überdurchschnittlich hoch, besonders IT-Spezialisten und Techniker wurden gesucht. Auf 100.000 Einwohner kamen durchschnittlich 1.496 Stellenausschreibungen pro Monat.

Platz 4: Düsseldorf
In dem bevölkerungsreichsten Bundesland sitzen in der Landeshauptstadt zahlreiche Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. Als bedeutender Messeplatz und Zentrum der Kommunikations-, Werbe- und Modebranche wurden u.a. bei Metro, Henkel, Trivago und StepStone nicht nur Vertriebs- und Marketingfachleute verstärkt gesucht, sondern auch Personaler. Mit 1.294 Ausschreibungen pro 100.000 Einwohner belegt Düsseldorf den vierten Platz.

Platz 5: Hamburg
Die Hansestadt ist nicht nur die wichtigste Anlaufstelle für den internationalen Handel in Deutschland, sondern auch Sitz von zahlreichen florierenden Großkonzernen und eine der bedeutendsten Städte für die Dienstleistungswirtschaft. Nach Einwohnern belegt Hamburg Platz drei im Städteranking – in Punkto Jobs liegt der Stadtstaat mit 865 Stellen pro 100.000 Einwohner auf Platz fünf. Unternehmen wie BP, Edeka und das Energieunternehmen Marquard & Bahls suchten insbesondere Finanz-Spezialisten und Vertriebler.

Platz 6: Köln
Die Rheinmetropole ist als traditionelle Handelsstadt, innovative Medienstadt und führender Logistik-Standort für Unternehmen wie REWE, Ford und Lanxess ein wichtiges Wirtschaftszentrum in Deutschland. Pro Monat wurden im Schnitt 769 Stellenanzeigen pro 100.000 Einwohner in Köln ausgeschrieben, wobei insbesondere Finanz-Spezialisten, Marketing-Fachleute und Vertriebler gesucht wurden.

Platz 7: Berlin
Als Hauptstadt Deutschlands und dicht besiedelter Stadtstaat beheimatet Berlin zahlreiche rekrutierende Unternehmen. Dazu zählen z. B. die Deutsche Bahn, Vattenfall und Zalando. Die Nachfrage nach Fachkräften war höher als im Bundesdurchschnitt, im Vergleich zur Einwohnerzahl allerdings eher gering. Obwohl Berlin die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands ist, wurden hier lediglich 583 Stellenanzeigen pro 100.000 Einwohner veröffentlicht. Auch in der Bundeshauptstadt war die Nachfrage nach Marketingexperten, Vertrieblern und Finanzfachleuten besonders hoch.

Platz 8: Leipzig
Als logistische Drehscheibe zu den Märkten Europas, als Tor zu den neuen EU-Beitrittsländern, aber auch aufgrund seiner hohen Kompetenz in Bezug auf Osteuropa stellt die Stadt einen wichtigen Wirtschaftsfaktor Deutschlands dar. Die wohl bekanntesten Industrievertreter in Leipzig sind Siemens, Deutsche Telekom AG und BMW. Als Standort großer Firmenkomplexe und ganzer Industrieansiedlungen war die Nachfrage besonders nach IT-Spezialisten, Vertriebsexperten und Technikern in der bevölkerungsreichsten Stadt Sachsen besonders groß. Auf 100.000 Einwohner kamen im Monat im Schnitt 405 Stellenanzeigen.