Print

Coupon-Markt
 auf Höchststand

Noch immer werden die meisten Coupons als gedruckte Gutscheine ausgegeben und eingelöst

Insgesamt wurden circa 18 Milliarden Coupons verteilt. „Bei den Coupon-Medien hat das Internet stark aufgeholt. Auch wenn ein Großteil der eingelösten Coupons noch offline verteilt wurde, gibt es derzeit viele Kampagnen mit Online-Komponenten, wie beispielsweise Print-at Home Couponing“, sagt Christoph Thye, Vorstand des Coupon-Clearing-Hauses Acardo Group.Christoph Thye, Vorstand Acardo Group Auch die Anzahl der Coupon-Einlösungen im Lebensmittelhandel ist auf einem historischen Höchststand. „Im Vergleich zum Vorjahr wurden 20 Prozent mehr Coupons für Markenartikel bei unseren Händlern eingelöst“, sagt Thye. Neben der Industrie biete das Couponing auch Vorteile für Händler. „Der Handel profitiert maßgeblich von der für ihn kostenlosen Verkaufsförderung der Industrie. Insgesamt wurden in Deutschland durch die Clearing-Häuser mehr als 120 Millionen Euro an Händler ausgeschüttet“, so Thye weiter. Coupon-Angebote überzeugen die Zielgruppe von Markenherstellern und Händlern; besonders junge, konsumfreudige Familienhaushalte nutzen und profitieren von Coupons.

Die Hersteller und Händler nutzen Coupons zur gezielten Ansprache und Gewinnung von Neukunden sowie zur Steigerung der Wiederkaufrate bei bestehenden Kunden. Der gezielte Einsatz von Coupons führt laut Acardo zu Markenbindung, zu höheren Umsätzen beim Handelsunternehmen und im Endeffekt zu einer Steuerung des Kunden. Ein großer Vorteil der Coupons im Gegensatz zu vielen anderen Promotion-Instrumenten: Der Regalpreis bleibe trotz der Aktion unverändert, und die tatsächlichen Mehrverkäufe seien messbar. Für den Markenartikler seien die zusätzlichen Erlöse und Kosten somit transparent und kalkulierbar.

Die großen deutschen Handelsketten wie z.B. Edeka, Kaufland, Real, Rewe, DM, Rossmann inklusive der Discounter Lidl, Netto und Penny haben im Jahr 2016 an Coupon-Aktionen der Markenartikel-Hersteller teilgenommen. Wie im Vorjahr hätten auf Seiten der Markenartikler wieder alle Top-20-Unternehmen Promotions mit Coupons umgesetzt. Hersteller und Händler würden insbesondere die einkommenstarken konsumfreudigen jungen Familien mit gezielten Couponangeboten erreichen. Neben dem verstärkten Einsatz von Online-Medien seien nach wie vor Point-of-Sale-Medien erfolgreich und beliebt. Hierzu zählte beispielsweise die warenkorbabhängige Coupon-Ausgabe an der Kasse oder das Anbringen der Coupons direkt am Regal. (db)