21.09.2017

Die Werkbank an den Ladentisch rücken

OXID eSales lädt Unternehmer zum ersten Think Tank „E-Commerce meets Industrie 4.0“

Freiburg, 21. September 2017 – Die OXID eSales AG, einer der führenden Anbieter von E-Commerce Lösungen für den B2C- und B2B-Handel, lädt am 17. Oktober 2017 handverlesene Experten aus Industrie und Handel zum Gedankenaustausch und zur praxisnahen Diskussion ein, wie sich mit IoT Commerce neue Geschäftsmodelle entwickeln lassen. Die Digitalisierung hat den Handel revolutioniert und ist nun unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ dabei, die Produktion grundlegend zu verändern. Im Rahmen des Think Tank „E-Commerce meets Industrie 4.0“ soll die Verbindung zwischen automatisierten Produktionswelten und digitalem Handel von der Theorie in die Praxis gehoben werden. Unternehmer, Handels- und Marktforschungsexperten bringen die Erfahrungswerte beider Welten zusammen und diskutieren Geschäftspotenziale, strategische Aspekte und echte Lösungen.

Neue Perspektiven und Absatzkanäle für den Mittelstand
Längst ist auch im Mittelstand die Frage „Ist die Investition in Industrie 4.0 sinnvoll?“ von einem „Wie kann die Umstellung effizient gelingen?“ abgelöst worden. Denn was auf Konzernebene bereits umgesetzt wird, lässt sich nur schwer auf die Bedürfnisse und Potentiale des Mittelstands übertragen. Eigene Erfahrungen und praktische Ansätze mittelständischer Unternehmen sind deshalb der beste Boden, um die Diskussion über die gemeinsame Zukunft von Produktion und Handel aufzunehmen und in die Praxis umzusetzen. Dazu gehört auch der Mut, Geschäftsmodelle ganz neu zu denken, die Notwendigkeit, Markttendenzen und -nischen frühzeitig zu erkennen, und zu guter Letzt braucht es Systeme und Werkzeuge, die bei den ersten Schritten und darüber hinaus unterstützen.

Think Tank "E-Commerce meets Industrie 4.0"
Der Think Tank findet am 17. Oktober 2017 ab 10 Uhr im Kesselhaus Karlsruhe statt. Die Plätze sind begrenzt und Geschäftsleitern, Digitalisierungs- oder Produktionsbeauftragten aus Handels- oder Produktionsunternehmen vorbehalten.


Über OXID eSales:
Die OXID eSales AG gehört zu den führenden Anbietern von E-Commerce-Lösungen und Dienstleistungen. Auf Basis der OXID-Plattform lassen sich skalierbare, modulare und hochwertige Webshops in allen Branchen, für B2B ebenso wie für B2C, aufsetzen und effizient betreiben. Im B2C-Geschäft vertrauen Unternehmen wie Melitta, Trigema und Metabo auf OXID. Die umfassende Lösung für B2B Shopbetreiber nutzen unter anderem 3M, Murrelektronik und Unilever Food Solutions. Die modulare Standardsoftware wird dabei von über 150 Solution Partnern nach Wunsch implementiert, eine stetig wachsende Open Source-Gemeinde sorgt stets für neue und marktgerechte Impulse, mit der die Software voll dem Bedarf entspricht. Webshop, Mobile und Point of Sale (POS) decken dabei das volle Multichannel-Spektrum ab.

Weitere Informationen: OXID eSales AG, Nicole Lipphardt, Bertoldstraße 48, D-79098 Freiburg
Tel. +49 761 368 89 162, Fax +49 761 368 89 29
E-Mail: info@oxid-esales.com, Web: www.oxid-esales.com

PR-Agentur: vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Madeleine Pilpin, Prannerstraße 10, D-80333 München
Tel. +49 89 32151 619, Fax +49 89 32151 77
E-Mail: oxid-esales@vibrio.de, Web: www.vibrio.eu