Kampagne

Mensch wach auf!

K12240

Hintergrund/Aufgabe

Der G20-Gipfel in Hamburg. Gegen den Willen der meisten Hamburger. Und mitten im alternativ geprägten Schanzenviertel – der Heimat von fritz-kola.

Lösung/Umsetzung

Mit provo
kanten Motiven brachte fritz-kola seine kritische Haltung zum Ausdruck und machte auf die negativen Konsequenzen für die Stadtbewohner aufmerksam. Fritz wollte aber nicht nur wachrütteln, sondern auch für mehr politisches Engagement werben. Unter dem Hashtag #menschwachauf wurden Internetnutzer dazu motiviert, ihre Meinung zum G20-Gipfel kundzutun. Jede Meinung zählte und kam in Form von Spenden jener Bevölkerungsgruppe zugute, die am meisten unter den Sicherheitsvorkehrungen während des Treffens zu leiden hat: Obdachlose. Die Kampagne traf einen Nerv. Die Visuals wurden zum viralen Hit auf Twitter und Instagram. Die nationale und internationale Presse berichtete. Und das Spenden-Ziel wurde erreicht.

Ergebnis

Alle Motive wurden in Hoch- und Querformaten sowie auf Edgar-Cards umgesetzt.

Technik: Tusche, Malerei, Mixed Media Format: 1,2 x 1,2 m auf Leinwand
Motiv Putin – 356cm x 252cm
Motiv Ergodan – 356cm x 252cm
Motiv Trump – 356cm x 252cm
Mensch wach auf! Teaser
Kampagnenvideo
G20 – Rückblick
Guerilla Aktion am Bunker an der Feldstraße/St. Pauli