Kampagne

Meet the Cuban Generation

K12444

Hintergrund/Aufgabe

Black Tears ist 2017 als erster kubanischer Spiced Rum auf den deutschen Markt gekommen. Seitdem wird der Rum, dessen Name übrigens die englische Übersetzung des weltweit bekannten kubanischen Liebeslieds „Lágrimas Negras“ ist, massiv beworben.

Lösung/Umsetzung

Im vierten Quartal 2017 startete die Promotion zunächst mit einem auffallenden Out-of-Home-Flight in den fünf größten Städten Deutschlands und wurde durch eine starke Präsenz in den sozialen Netzwerken und PR begleitet. Im ersten Quartal 2018 wurde der TV-Spot ausgestrahlt, der wiederum von einer massiven Online-Kampagne flankiert war. Die Protagonisten des Spots sind keine professionellen Schauspieler, sondern junge kreative Kubaner. Die Regie führte der für seine Musikvideos bekannte Baris Aladag. Aladag führte übrigens auch Regie beim BVG-Video „Is mir egal“ (K12120). Die Kampagne zeigt die junge kubanische Generation: ein dynamisches Kollektiv von Freigeistern, das entschlossen ist, sein Land und seine Schätze in die Moderne zu führen. Es geht Risiken ein und überschreitet Grenzen. Aber natürlich geht es den jungen Kubanern nicht darum, ihre Identität oder ihr Erbe zu verleugnen. Sie sind stolz darauf, Kubaner zu sein. Sie wollen ihre nationale Identität bewahren und sich gleichzeitig der Welt öffnen. Dafür setzen sie sich ein.

Ergebnis

Zitat: „Black Tears Original Cuban Spiced ist ein fantastisches Produkt und eine Marke mit einem besonderen Profil: mutig, authentisch, jung, modern. Uns war es wichtig, uns im deutschen Markt mit einer Kampagne zu positionieren, die diesen Spirit einfängt.“ (Alex Smith, Global Development der Island Rum Company)

Szene aus Video
TV-Spot
Homepage
Homepage/Storys
Video „Lost Sorys"
Homepage – Über uns – Startseite
Unterseite – Unsere Wurzeln
Die neue Kubanische Generation
Drinks
Social Wall
Instagram
Das Paket wurde an 75 Print- und Online-Influencer verschickt.
Promotion