Kampagne

Interesante ist das neue Interesting

K12391

Hintergrund/Aufgabe

Seit Jahren bemüht sich die Biermarke Dos Equis darum sich interessant zu machen und damit den stark umkämpften Markt zu erobern. Das gelang der Marke mit ihrer Agentur Havas bisweilen auch sehr gut. Länger als zehn Jahre warb Dos Equis mit dem „interessantesten Menschen der Welt“. Zwei Schauspieler hatten über die Jahre einen Barkeeper und Abraham Lincoln gespielt. Letzterer hatte immer eine Flasche Dos Equis unter seinem Zylinder versteckt. Vor gut einem Jahr ging der Etat dann an Droga5. Was, wie Dos Equis Markendirektor Quinn Kilbury betont, nicht daran lag, dass Havas schlechte Arbeit geleistet hat. Im Gegenteil, die Geschichten um den „interessantesten Mann“ seien so gut gelaufen, dass sie alle Erwartungen daran sogar übertroffen hätten. Die Kampagne habe ursprünglich im Jahr 2006 als regionale Werbung im Südwesten der USA begonnen und entwickelte sich kontinuierlich zu einem weltweiten Phänomen. Die überspitzten Geschichten kamen überall gut an. Dennoch war man bei Dos Equis der Meinung, dass die Stories nun langsam zuende erzählt waren. Insbesondere nachdem der erste Protagonist – der famose Jonathan Goldsmith – durch Augustin Legrand ausgewechselt wurde. Der laut Kilbury ebenfalls einen guten Job gemacht hat. Aber eben nicht gut genug.

Lösung/Umsetzung

Dennoch war man bei Dos Equis der Meinung, dass die Stories nun langsam zuende erzählt waren. Insbesondere nachdem der erste Protagonist – der famose Jonathan Goldsmith – durch Augustin Legrand ausgewechselt wurde. Der laut Kilbury ebenfalls einen guten Job gemacht hat. Aber eben nicht gut genug. Die neue Brandkampagne von Droga5 setzt jetzt zwar weiter auf überspitzte Geschichten. Allerdings gehen auf die aktuellen Interessen der Biertrinker ein. Denn Marktstudien zum Thema haben ergeben, dass sich die Interessen stark verändert haben. Ging es früher um Status, Reichtum und Macht, geht es den Menschen heute mehr Gesundheit, Fitness und Freundschaft. Es geht nicht mehr darum andere zu bewundern und interessant zu finden. Es geht darum, dass jeder interessant ist und etwas schaffen kann. Gezeigt wird diese neue Sichtweise in unterschiedlichen Spots. In die zeitgemäß natürlich eine Reihe von Fake News eingebaut wurden. So wird die Times mit glaubwürdigen Namen oder Wirtschaftsnachrichten „zitiert“, wie beispielsweise, dass die aktuell beste Werbung in etwa 200 Millionen Dollar gekostet haben soll. Was damit unterstrichen wird, dass Dos Equis nun auch auf dem Mond zu haben ist …

Ergebnis

Weitere Credits: Business Affairs: Jocelyn Howard (Director of Business Affairs), Whitney Vose (Sr. Business Affairs Manager), Dino Spanakis (Business Talent Manager) Projektmanagement: Hillary Jordan Legal: Sarah Fox, Zachary Werner Traffic Management: Wendy Kaplan Filmproduktion: MJZ
Director: Tom Kuntz
DOP: Bradford Young
Sr. Executive Producer: Eriks Krumins
Producer: Emily Skinner Editorial: Whitehouse Post
Editor: Alaster Jordan
Assistant Editors: Alejandro Villagran, Sam Ommen
Executive Producer: Caitlin Grady
Producer: Nick Crane Post Production: Smoke and Mirrors
Executive Producer: Steve Intrabartola
Producer: Krystle Timm
CG Director: Michael Donovan
Lead Flame Artist: Dino Tsaousis
Color: Co3 Executive Producer: Ashley McKim
Senior Producer: Katie Andrews
Colorist: Stefan Sonnenfeld Sound: Gramercy Park Studios
 Audio Engineer: Chris Afzal
 Audio Engineer: Collin Blendell
 Vicky Ferraro: Head of Post Production
 Laura Goerhrke: Producer

Dos Equis
Video/Spot „Keep It Interesante – Since 1897"
Video/Spot „Keep It Interesante – Moon"