Kampagne

Da für Dich

K12386

Hintergrund/Aufgabe

Was ist zu tun, wenn bei mir eingebrochen wurde? Wann befinde ich mich in einem typischen Kreuzberger Einsatz? Und wie lande ich eigentlich bei der Hubschrauberstaffel? Das ist nur eine kleine Auswahl der Fragen, denen sich die ­Polizei Berlin seit Dezember 2017 auf „dafürdich.berlin“ annimmt. „dafürdich.berlin“ heißt die Website zum Content-Hub einer Recruiting-Kampagne, die Teil der bereits bestehenden Imagekommunikation unter dem Titel „Da für Dich“ ist.

Lösung/Umsetzung

Das Portal hebt sich deutlich von anderen Behördenauftritten ab. Bunt, bisweilen augenzwinkernd, dabei aber inhaltlich immer relevant, wird eine große Bandbreite präsentiert: Videos, Fotostrecken, klassische Ratgeber-Features, Infografiken und Gamification. Beworben wird der Auftritt über Link- und Carousel-Ads auf Facebook sowie auf Youtube. So holt die Kampagne die junge Zielgruppe direkt an ihren bevorzugten Touchpoints ab. Das Ziel ist, die Seite als erste Anlaufstelle für die Bewerber zu etablieren. Parallel dazu soll sie aber auch einen konkreten Mehrwert für alle Berliner bieten. Dafür geht die Berliner Polizei weg vom starren bürokratischen Informationsportal, hin zu dynamischen Inhalten. So wird in der Rubrik „Wie wird man was?“ Interessierten ein schneller Leitfaden für den Sprung in die SEK-Akademie oder zur Mordkommission geboten. In der Serie ­„Praktikum im Einsatz­wagen“, geben die Beamten einen authentischen Einblick in ihren Alltag. Das Vor­gehen ist nicht ohne Kalkül: Werden die Polizisten als Menschen hinter den Behörden gezeigt, die Berlin mit all seinen Facetten kennen und sich dafür einsetzen, die Hauptstadt zu einem besseren Ort zu machen, steigt auch deren Akzeptanz bei den potenziellen Bewerbern. Und denen fällt es dann leichter, sich für eine ­Karriere bei der Polizei zu entscheiden.

Ergebnis

Weitere Credits: Geschäftsleitung: Reinhard Buschmann, Felix Franz Vogler Projektleitung: Kay-Michael Bathe

Banner
Online Video „Unterwegs in Kreuzberg"
Online Video „Man weiß nie, was einen erwartet"
Online Video „Nicht den Respekt vor der Verantwortung verlieren“
Fotoserie „Warum bist Du bei der Polizei?
Website
Good Job – Bad Job