Kampagne

Fittle

K12388

Hintergrund/Aufgabe

I n Indien leben rund 22 Millionen Blinde und Sehbehinderte. Die meisten von ihnen sind arm und finden keine Arbeit – weil sie nicht lesen können. Braille-Lernhilfen sind entweder sehr teuer oder nicht involvierend und damit wenig effektiv.

Lösung/Umsetzung

„Fittle“ bietet insbesondere blinden und sehbehinderten Kindern eine innovative und kostengünstige Möglichkeit, zu lernen und zu entdecken. Die „Fittle“-Modelle lassen sich von der Fittle-Webseite herunterladen und nahezu kostenlos per 3D-Druck ausdrucken, sodass mehr Menschen als je zuvor Braille lernen können. Jedes Puzzle lässt sich aus Einzelteilen so zusammensetzen, dass es am Ende ein dreidimensionales Objekt ergibt, beispielsweise einen Fisch. Dabei wird jeder Buchstabe des Wortes „Fisch“ durch ein einzelnes Puzzleteil repräsentiert. So lernen Blinde und Sehbehinderte gleichzeitig die Form eines Objekts und das dazugehörige Wort. Die unterschiedlich geformten Verbindungsstücke ermöglichen es, immer die richtige Kombination zu finden. Die Puzzles wurden von erfahrenen Puzzle-Designern entwickelt. Das Vertrauen auf den 3D-Druck für die Produktion hat zahlreiche Vorteile für das Projekt: Es ist deutlich flexibler, da ein fortlaufendes Entwickeln, Testen und Verbessern neuer Modelle sowie ein unverzügliches Reproduzieren einzelner fehlender Teile möglich sind – ein Aspekt, der besonders bei der Arbeit mit blinden Kindern von Bedeutung ist. Und es ist in der aktuellen Auflage kostengünstiger. So kann das LVPEI einer größeren Zahl Menschen mit dem gleichen Budget helfen. Von den 3D-Druckern in den regionalen LVPEI-Zentren aus werden die Puzzles über die mehr als 160 lokalen LVPEI-Zentren in ganz Indien an bis zu 2,5 Millionen Menschen verteilt. Auf www.fittle-project.com kann jeder das Projekt unterstützen und die Modelle downloaden. Die Aufmerksamkeit für „Fittle“ wird in Indien unter anderem durch das Zeigen eines Kurzfilms in Kinos generiert. Dieser wird als öffentliche Botschaft der Instituts-Eigentümerfamilie Prasad gezeigt.

Ergebnis

Das Projekt wird unterstützt von: Ravensburger Verantwortlich: Christian Bulla (Head of Marketing Communications)

Braille Puzzle „Violine"
Projekt Website
Social Media Facebook