Kampagne

Liebes Mainland

K12200

Hintergrund/Aufgabe

Immer mehr Amerikaner verbringen immer öfter nutzlose Urlaubstage. Sie sitzen gelangweilt an irgendwelchen Biertischen rum, schauen fern oder daddeln auf ihren Smartphones. Kona Bier will dieser Nutzlosigkeit ein Ende bereiten. Hilfe bekommt die Brauerei durch die bereits aus der im Mai 2014 gestarteten integrierten Kampagne „Dear Mainland" bekannten hawaiianischen „Bruddahs”.

Lösung/Umsetzung

In der aktuellen Kampagne, die nicht nur im Titel an die Kampagne aus 20154 anknüpft, beantworten die „Bruddahs” Briefe, die an „Mainland" geschrieben wurden. Ihre Antworten sind dabei so wenig ambitioniert wie die beiden beleibten Protagonisten selbst. Die Fragen und Antworten beziehen sich dabei jeweils auf die bereits beschriebenen „Aktivitäten“ des durchschnittlichen US-Amerikaners an seinen gelangweilten Urlaubstagen. Dass in diesem Flight von der Kampagne lediglich Virals existieren, hat einen guten Grund: Kona will damit die sozialen Medien ad absurdum führen und die Menschen via Social Media vom Social Media in das „echte Leben" zurückholen.

Ergebnis

Kona erwartet viel vom aktuellen Kampagnenflight. Schließlich hatte die erste Ausgabe vor drei Jahren für nachweislich 30 Prozent mehr Umsatz gesorgt.

Keyvisual
Video „Dear Kona – Cans"
Video „Dear Kona – Favorite"
Video „Dear Kona – Fridays"
Video „Dear Kona – Meetings"
Video „Dear Kona – Urgent"
Review „Apps"
Review „Virals"