Kampagne

Care Forward

K12406

Hintergrund/Aufgabe

Care.com ist die weltweit größte Plattform für ­familienunterstützende Dienstleistungen. Gemeinsam mit dem International Rescue Committee Deutschland (IRC), das Geflüchteten mit Programmen in den Bereichen Bildung, Arbeit und Gewaltschutz hilft, hat Care.com das Pilotprojekt Care Forward ins Leben gerufen. Dieses Programm dient der Berufsorientierung weiblicher Flüchtlinge in den Branchen Pflege und Erziehung.

Lösung/Umsetzung

Das Ziel ist es, den weiblichen Geflüchteten eine berufliche Perspektive zu bieten, um in Zukunft unabhängig sein zu können. Darum lernen die Teil­nehmerinnen alles Wichtige rund um Ausbildungsmöglichkeiten, Bewerbungsverfahren sowie deutsches Arbeitsrecht für eine Beschäftigung im Pflege- oder Erziehungssektor. Besonders hervorgehoben wird dabei, dass Arbeit und finanzielle Unabhängigkeit wesentliche Pfeiler für eine gelungene Integration sind. Ein nicht unwesentlicher Nebeneffekt des Programms ist auch, einen Beitrag zur Überwindung des aktuellen Fachkräftemangels zu leisten. Grundsätzlich soll die Kampagne Berliner Bürgern und Bürgerinnen einen Denkanstoß geben, damit die ihrem direkten Umfeld einen Teil zur Integration der Geflüchteten beitragen – egal ob sie selbst eine Geflüchtete engagieren oder durch virale Effekte Engagement zeigen. Für eine breite Sichtbarkeit wird das Projekt mit der Kampagne „engagiert engagieren“ mit Plakaten, Handzetteln, einer Kampagnenseite sowie Social Media beworben.

Ergebnis

Keyvisual
Plakate im Umfeld
Printmotive