Influencer-Marketing

Jeder Dritte kauft dank Influencern

Besonders in den USA und Großbritannien veranlassen Social Influencer Verbraucher dazu, den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung in Erwägung zu ziehen. 44 Prozent aller Befragten gaben an, dass sie den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung auf der Grundlage des Posts eines Socialen Influencers in Erwägung gezogen haben. 31 Prozent gaben an, dass sie bereits ein Produkt oder eine Dienstleistung auf der Grundlage des Posts eines Influencers gekauft haben und 24 Prozent gaben an, ein Produkt oder eine Dienstleistung auf der Basis des Posts eines Influencers weiterempfohlen zu haben.

Generell empfinden Nutzer einen Bloger als Influencer, wenn er mehr als 10.000 Follower hat. Für die Befragten in Deutschland gilt ein höherer Schwellenwert als Indiz für dessen Reputation: Für 34 Prozent der deutschen Befragten ist ein Influencer dann ein Influencer, wenn er 50.000 oder mehr Follower hat. Nur 21 Prozent sagten Influencer sollten „berühmt“ sein.

Authentizität ist das A und O

Authentizität ist der wichtigste Grund, Influencern zu folgen und ihren Empfehlungen zu vertrauen. 43 Prozent der Befragten gaben an, dass Authentizität das Hauptmotiv sei, einem Influencer zu vertrauen, jedem Dritten ist es wichtig, dass der Influencer das jeweils empfohlene Produkt in der Anwendung zeigt und 39 Prozent gaben an, dass sie der Empfehlung aufgrund der Expertise des Influencers vertrauen.

Vor allem Bilder und Videoinhalte sind die bevorzugten Arten von Influencer-Inhalten: Jeder dritte Befragten gaben an, dass er am liebsten Videos mit Ton auf seinem Feed sieht (statt Geschichten), während jeder vierte der Befragten unbewegte Bilder bevorzugt. Bei den Jüngeren steht entgegen der verbreiteten Meinung Bild statt Video sogar noch höher im Kurs: 35 Prozent der 19- bis 24-Jährigen bezeichneten ebenfalls unbewegte Bilder in einem Feed als ihren bevorzugten Inhalt.

PexelsVor allem im Beauty-Bereich funktioniert Influencer-MarketingFollower benutzen in erster Linie Instagram und Snapchat, um Influencer in den Bereichen Beauty, Mode und Lifestyle zu finden. Im Beauty-Segment wurden die Ästhetik von Bildern (25 Prozent) und informative Inhalte (22 Prozent) als wichtigste Gründe genannt, warum Verbraucher Influencern folgen. 27 Prozent der Follower gaben an, dass sie sich von den Inhalten der Mode-Influencer „inspirieren“ lassen wollten. Follower des Lifestyle-Segments gaben an, dass inspirierende Inhalte (24 Prozent) und Authentizität der Inhalte (23 Prozent) die wichtigsten Faktoren sind, die Influencer auf diesem Markt ausmachen.


Die Erkenntnisse basieren auf der neuen Umfrage „Psychology of Following“ von CITE Research im Auftrag von Olapic. An der Erhebung nahmen 4.000 aktive Social-Media-Nutzer im Alter von 16 bis 61 Jahren in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland teil.