Fußball-Weltmeisterschaft

Wie Sie den WM-Hype für Ihr Marketing nutzen

Wenn in wenigen Tagen Anstoß ist, dreht sich nicht nur in Russland vier Wochen wieder alles um Fußball. Großereignisse wie die Fußball-WM sind auch riesige Marketing-Events. Wie Unternehmen diese für ihr Marketing nutzen können und welche Probleme auftreten können, skizziert Sophie Schneider, Marketing Managerin beim EMail-Marketingdienstleister Agnitas.

Der Vorteil bei Fußball Welt- und Europameisterschaften liegt vor allem darin, dass es hier einen länderübergreifenden Anlass gibt, erklärt Schneider: "Es ist egal, ob Sie Geschäfte in Deutschland, der Türkei, Italien, Spanien oder gar in Mexico oder Japan treiben. Sie können bis auf ein paar kleine kulturelle Kniffe einheitlich auftreten und kommunizieren. Das funktioniert nicht einmal zu Weihnachten." Die Optionen, die Fußball WM werblich zu nutzen, sind vielseitig. Gerade im Handel - sowohl im E-Commerce als auch offline - kann sich die WM als Aufhänger lohnen.

Kreative Kampagnen zur Fußball WM:

Tippspiel
Das Tippspiel ist beim Fußball der Klassiker schlechthin. Insbesondere bei den (meist männlichen) selbst ernannten Fußballexperten funktionieren Tippspiele super. Man(n) möchte ja beweisen, dass man als passionierter Fußballspieler oder wenigstens Fußballfan alles weiß. Umso besser, wenn man mit diesem Wissen auch noch etwas gewinnen kann.

"Das Programm können Sie dabei Ihren Kapazitäten anpassen", empfiehlt Schneider. So ist es möglich, jedes Spielergebnis einfließen zu lassen – bis hin zur Tordifferenz, aber auch nur auf deutsche Spiele tippen zu lassen. Genauso kann es einen großen Gesamtpreis geben, aber auch Preise für den richtigen Tipp bei einzelnen Spielen oder verschiedene Kombinationen. Verschenken Sie beispielsweise an jeden Teilnehmer mit dem richtigen Spieltipp einen Zehn-Prozent-Rabattgutschein und verlosen Sie einen Gesamtpreis am Ende. Ein recht umfangreiches Tippspiel gibt es übrigens auch von der FIFA selbst.

Tippspiele eignen sich auch hervorragend für E-Mail-Kampagnen, weiß Schneider: "Schicken Sie rechtzeitig vorab einen Newsletter raus, in dem Sie auf das Spiel aufmerksam machen und über die Spielbedingungen informieren. Ein Reminder, am besten mit einem Countdown zum Eröffnungsspiel, 2-3 Tage vor WM-Beginn, sorgt noch einmal für Aufmerksamkeit." Wenn beispielsweise nur auf Deutschlandspiele getippt wird, ist es möglich, vor jedem Spiel auf den noch abzugebenden Tipp aufmerksam zu machen. Wenn auf alle Spiele getippt wird, sei eher eine wöchentliche Übersicht mit Erinnerung zu empfehlen.

Tipp: Nicht nur Kunden und Interessenten stehen auf Tipp- und Gewinnspiele. Auch die eigenen Mitarbeiter können Sie mit ähnlichen Aktionen gut einbinden und motivieren. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter einfach auf den Weltmeister tippen und sponsern Sie dem Gewinner oder den Gewinnern je ein WM-Trikot oder einen Fußball. Das kostet nicht viel und die Sympathiepunkte sind Ihnen sicher.

Gewinnspiel
Fußball WM-Gewinnspiele eignen sich ebenso gut für das Fußballspektakel. Überlegen Sie sich zum Beispiel zehn Fragen zur Fußball WM und machen Sie daraus ein kleines Gewinnspiel. Dieses können Sie dann per Newsletter an Kunden und Interessenten schicken. In einem Reminder können Sie nochmals darauf aufmerksam machen. Bei Beendigung können Sie dann in einem weiteren Mailing die Gewinner bekannt geben. "Weisen Sie vorab darauf hin, dass die Gewinner namentlich genannt werden", gibt Schneider zu bedenken. Natürlich können Sie solche Newsletter auch mit dem ein oder anderen Angebot bestücken.

Auch für den stationären Handel gibt es hier mehr als genug Möglichkeiten, vom Glücksrad bis zur Torschusswand ist alles möglich. Auf stationäre Aktionen lässt sich aber auch gut online Aufmerksamkeit generieren. Wecken Sie Interesse mit einem Newsletter oder Social Media Post und locken Sie Ihre Kunden vorm Fernseher hervor in Ihr Ladengeschäft.

Rabattaktionen
Wie Weihnachten oder auch der Black Friday, bietet das Fußballereignis eine willkommene Steilvorlage für diverse Rabattaktionen. So können Sie prinzipielle Rabatte gewähren, wie "20 Prozent auf alle Sportartikel während der gesamten WM" oder "Russische Wochen: jeder Wodka-Fan-Shot für 2 Euro". Auch aktionsabhängige Rabatte, wie "für jedes Tor der deutschen Mannschaft gibt es am Folgetag 10 Prozent Rabatt" oder "Wenn Frankreich gewinnt, gibt es jedes Croissant für 1 Euro", sind möglich. Bei solchen Aktionen bieten sich mehrstufige Newsletterkampagnen nahezu an.

Sponsoring
Tue Gutes und sprich darüber. Die Fußball WM eignet sich auch hervorragend, um positive Publicity zu sammeln. Unterstützen Sie z.B. den lokalen Fußballverein mit einer Spende oder neuen Trikots. Auch gern gesehen, sponsorn Sie dem Public Viewing in Ihrer Stadt das technische Equipment oder die Grillausrüstung. Schneider: "Das wird nicht nur diejenigen freuen, die unmittelbar davon profitieren. Informieren Sie auch Ihre Kunden und Geschäftspartner über Ihre gute Tat. Das macht Sie als Unternehmen und Arbeitgeber noch attraktiver."

Essen und Trinken (for free)
Essen und Trinken geht immer. Das zieht natürlich auch zur Fußball WM. Ob Sie jetzt ein Grillfest vor Ihrem Ladengeschäft halten, kostenlos ein Drei-Liter-Fass Bier zu jeder Bestellung über 50 Euro anbieten oder den Power-Riegel zu Sportartikeln packen, da sind Ihrer Phantasie kaum Grenzen gesetzt – solange Sie es umsetzen können. Am besten funktioniert es natürlich, wenn Sie Essen und Trinken umsonst anbieten. Aber man kann auch Themenwelten rund ums Essen schaffen, z.B. die komplette Grillausrüstung oder passende Girlanden und Dekoartikel für die private Fußball-Party. Auch Sonder-Editions von Snacks in Form oder Farbe von Fußballmotiven sind theoretisch machbar – das ist aber eher für die Lebensmittelindustrie spannend. "Wie bei den anderen Vorschlägen gilt auch hier, kündigen Sie Ihre Aktion rechtzeitig an und wenn sie länger läuft, weisen sie auch zwischendurch noch einmal darauf hin", rät die Marketerin.

Rechtliches zur Fußball WM: Das sollten Sie unbedingt beachten


Die Fußball Weltmeisterschaft 2018 ist eine Veranstaltung der FIFA (Fédération Internationale de Football Association), dem Fußball-Weltverband. Die FIFA agiert aber nicht, wie man meinen könnte, als gemeinnütziger Verein. Die FIFA hat nicht nur das Ziel, dass alle Spaß haben, sondern möchte als Großkonzern mit der Vermarktung der kommerziellen Rechte Milliarden verdienen. Denn viele Vermarktungsrechte im Zusammenhang mit dem 2018 FIFA World Cup™ liegen bei der FIFA und diese weiß ihre Rechte durchaus zu schützen.

Daher sollten Sie nicht ohne entsprechende Lizenzierung das offizielle Emblem, den Pokal oder das Maskottchen, Wolf Zabivaka, darstellen.

Weiterhin hat sich die FIFA auch einige Begriffe im Zusammenhang mit der Fußball WM schützen lassen, wie z.B.:

  • FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
  • FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™
  • COPA 2018™
  • COPA MUNDIAL 2018™
  • RUSIA 2018™
  • RUSSIA 2018™
  • WM 2018™

Diese Begriffe dürfen Sie also nicht ohne eine entsprechend gültige Lizenz werblich nutzen. Auch darf der geschützte Markenname nicht in Verbindung mit eigenen Produkten verwendet werden, z.B. RUSSIA 2018 Tablet. Prinzipiell darf nicht der Eindruck erweckt werden, dass es sich um ein Sponsoring oder eine sonstige Verbindung zur FIFA handelt. Auch sollten Sie keine Produkte der FIFA oder deren Sponsoren nachahmen. Sie können aber dennoch Bezug nehmend auf die WM werben, zum Beispiel: "20 Prozent Rabatt auf alle Fußballschuhe während der WM" oder "Für jedes Tor der deutschen Mannschaft gibt es 3 Prozent Preisnachlass auf den gesamten Einkauf".

Weitere Hinweise zum Thema WM-Werbung finden Sie bspw. bei der IHK München. Übrigens sollten Sie es auch unterlassen, Tickets für die WM zu verlosen. Dieses Recht haben ausschließlich die Großsponsoren.