Online-Marketing

Gonnado Ads: Von Coupon-Einlösungen lernen

Die Mobile-Coupons lassen sich direkt vom Display per Strichcode einlösen. Dabei wird erkennbar, von welcher Online-Anzeige sie stammen. So lässt sich die gesamte Customer Journey abbilden

Coupons sind nach wie vor beliebt, drei von fünf Einzelhandelskunden suchen vor ihrem Einkauf aktiv nach Vergünstigungen. 76 Prozent informieren sich zudem zunächst online über das gewünschte Produkt. Gonnado hat basierend auf diesem Kundenverhalten das Coupon-Remarketing entwickelt. Dafür wird in Online-Banner ein Coupon integriert, in dem die relevanten Angaben über das jeweilige Banner gespeichert sind. Klickt der Nutzer auf die Anzeige, kann er sich den Coupon auf das Smartphone laden. Dieser kann dann wiederum als Strichcode direkt vom Display per Scan an der Kasse eingelöst werden.

Wird ein Coupon eingelöst, wird diese Information an die Programmatic-Ad-Plattform Gonnado Ads weitergeleitet und so der Kauf dem angeklickten Banner wieder zugeordnet. Daran anschließend wird mit einem statistischen Verfahren ermittelt, welche Zielgruppenkriterien, Anzeigen und Werbeplätze die besten Resultate erzielen. Anhand dieser Daten kann die Online-Werbung dann entsprechend optimiert werden, um die Banner-Effizienz und die Coupon-Einlösequote zu steigern.

Beim bisherigen Einsatz von Coupon-Remarketing in der Modebranche wurde laut Gonnado im Schnitt eine Return-On-Ad-Spend (ROAS) des fünf- bis sechsfachen erzielt. In der Freizeitbranche seien die Erfolge noch deutlicher, so habe ein Kunde (Wasserpark-Anbieter) mehr als 800 Kunden pro Monat gewonnen und die ROAS verzwanzigfacht. (pk)