Studie

Social-Selling-Müdigkeit bei Führungskräften

Kein einziger Teilnehmer gab an, sein Profil auf Xing und/ oder LinkedIn wöchentlich zu aktualisieren. Acht Prozent der Befragten täten dies einmal im Monat. Zwölf Prozent bringen ihre Accounts quartalsweise auf den neuesten Stand, 13 Prozent halbjährlich. Laut Umfrage erneuert die große Mehrheit von 63 Prozent die eigene Online-Visitenkarte einmal im Jahr. Dabei vertreten vier Prozent überhaupt keine Präsenz in Business-Netzwerken.

Ein Teilnehmer erklärt: „Es gibt einfach wichtigere Social-Media-Plattformen, die ich auch fast täglich befülle.“ Ein Zweiter schließt sich an: „LinkedIn wird Sieger sein. Xing befindet sich bereits in der Agonie.“ Ein weiterer Befragter erklärt: „Im Profil ändert sich bei mir in der Regel wenig, daher aktualisiere ich selten. Allerdings schaue ich auch sonst nicht oft bei Xing vorbei.“

So habe sich die Vorstellung, durch einen aktiven Umgang mit den Netzwerken mögliche Kunden und Partner auf sich und sein Unternehmen aufmerksam zu machen laut Sebastian Pauls von Dr. Haffa & Partner weitgehend noch nicht durchgesetzt.