Point of Sale

R/GA und Guinness starten Virtual-Reality-Verkostungstour

Eine der zahlreichen visuellen "Experiences" der verschiedenen Geschmackssorten der neuen Guinnes-Biersorten

Um seine neuesten Bierkreationen West Indies Porter, Hop House 13 Lager und Guinness Draft bei den Konsumenten bekannt zu machen, wählt Guinness einen neuen Weg. Gemeinsam mit R/GA startete der Bierbrauer eine multisensorische Virtual-Reality-Experience, die im Rahmen einer Roadshow quer durch die britischen Tesco-Filialen zu sehen sein wird.
 
Im Rahmen der einzigartigen Experience bekommen Nutzer die Möglichkeit, in eine 360 Grad Umgebung einzutauchen, die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Farben, Formen und Klängen zusammengestellt wurde, und das jeweilige Geschmacksprofil der drei Biersorten hervorheben soll. Eine Stimme gibt den Nutzern währenddessen Anweisungen, wann sie an den Bieren riechen und wann sie probieren sollen. Ein intelligenter Becher mit eingebautem Arduino Chip erkennt die Bewegungen und löst eine Reihe multisensorischer Reize aus, die die Aromen und Geschmacksnoten auf eine spannende Art und Weise zur Geltung kommen lassen. „Wir freuen uns sehr, mit Guinness im Rahmen einer Kampagne zusammenarbeiten zu können, die VR nicht als Gimmick einsetzt, sondern so, wie die Technologie ursprünglich gedacht war: um die Sinne zu übernehmen und den Nutzer an einen anderen Ort zu entführen“, so Alex Wills, Managing Director Content Studio, R/GA London.

An der Entwicklung des Projekts war auch Prof. Charles Spence beteiligt, ein Food- und Geschmacks-Wissenschaftler und Dozent an der Oxford University. Auch für das Kampagnendesign wurden Untersuchungen von Prof. Spence als Basis genutzt. Sie machen deutlich, dass Optik, Haptik und Klang von Nahrungsmitteln und Getränken einen enormen Effekt auf den wahrgenommenen Geschmack haben. Die Virtual Reality Experience wird ab dem 22. Mai 2017 in ausgewählten Tesco Stores gelauncht. Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr sind weitere internationale Rollouts geplant. (st)