Gewinnspielaktion

Plan Net lässt Nivea-Kleider über Zalando verkaufen

Auf Nivea.de stehen bereits rund 22.000 Kleider-Kreationen von Usern zur Wahl

Die Gewinnspielaktion der Beiersdorfsmarke Nivea wird agenturseitig von Plan Net Campaign Hamburg verantwortet. Beworben werden soll die Deodorant-Serie "Invisible for Black & White". Auf Nivea.de können Online-Nutzer noch bis Mitte Juni mit einem entsprechenden Tool eigene Kleider entwerfen. Dafür stehen beispielsweise Kleidungsteile, Accessoires und Werkzeuge wie Pinsel, Stempel und Radiergummi zur Verfügung. Besucher der Website können sich die Entwürfe in einer Galerie ansehen und über diese abstimmen. Nach dem Ablauf der Aktion wählt eine Jury aus Vertretern der Marke Nivea, der Zeitschrift "Grazia" sowie dem Online-Händler Zalando aus den 20 besten Designs das Gewinnermodell aus. Von diesem werden anschließend 500 Stück von Zalando produziert und verkauft. Weitere erfolgreiche Hobby-Designer sollen ebenso mit Preisen bedacht werden.

„Seit dem Start Mitte Mai bis zum heutigen Tag wurden mehr als 22.000 Kleider designt. Mit einem derartigen Zuspruch hatten wir gar nicht gerechnet“, sagt Niels Möllgaard, Marketingmanager von Beiersdorf. Dabei sei die Conversionrate sehr hoch gewesen. „Zehn Prozent der User, die auf das Tool stoßen, entwerfen auch tatsächlich ein Kleid und nehmen am Gewinnspiel teil“, so Steffens.

Das produzierte Kleid und der Designer sollen schließlich mit einem TV-Spot, Print-Werbung, Online-Banner sowie per Suchmaschinenmarketing, auf Facebook und im Newsletter beworben werden. „Der Erfolg der Kampagne ist nicht nur der charmanten Idee zu verdanken, sondern auch der Vernetzung aller Medienkanäle“, so Ingrid Steffens, Geschäftsführerin Plan Net Campaign Hamburg. (kr)