Mobile

Ohne Handy, ohne mich!

Tablet und Co. sind für die "Silver Surfer" im Urlaub unabkömmlich

93 Prozent der Generation ab 50 möchte in ihrer Freizeit die mobilen Endgeräte nicht missen. Und vor allem nicht im Urlaub. Das ergab eine Studie des Mietwagenbrokers Auto Europe und der GfK. Sogar die Befragten über 60 stehen der Nutzung im Urlaub mit 89 bzw. 88 Prozent in nichts nach. Auch was die Dauer der Nutzung angeht, zeigte sich, dass die Nutzung eines mobilen Endgerätes im Urlaub nur wenig mit dem Alter zu tun hat. In den jüngeren Altersgruppen (14-39 Jahre) waren die angegebenen Werte sehr ähnlich zu denen der Befragten im Alter von 40 bis 60. Die Mehrheit (28 Prozent) schätzt ihre Zeit an den Geräten auf zwischen einer und zwei Stunden täglich. Spannend wird es, wenn es darum geht, wofür die Silver Surfer ihr Mobilgeräte im Urlaub nutzen. Hier sind die Unterschiede zwischen Jung und Alt dann doch deutlich zu erkennen. Besonders stark unterscheidet sich das Nutzungsverhalten beim Thema Medien. So geben über 60 Prozent der 14- bis 19-Jährigen an, im Urlaub Filme und Musik über die Geräte zu konsumieren. Bei den beiden Gruppen der älteren Befragten (50-59 und 60+) waren es dagegen nur zwischen 11 Prozent und 13 Prozent.

Die sozialen Netzwerke werden von allen Altersgruppen fast gleich stark genutzt. Erst ab 50 Jahren fällt die Nutzung von Social Media auf knapp 20 Prozent. Am meisten nutzten jedoch alle Befragten ihre mobilen Endgeräte für die private Kommunikation, Fotografie und für Nachrichten. Dabei ist die Nutzung auch bei allen Altersgruppen ähnlich hoch. (st)