Studie

Fernsehwerbung schlägt Facebook Video Ads

Die Studie von SevenOne Media und eye square stellt einen Vergleich der Werbewirkung von Video Ads im News Feed von Facebook und klassischen TV-Spots an. Dabei wurde deutlich, dass sowohl die Markenbekanntheit, als auch die Werbeerinnerung durch Fernsehwerbespots besser gesteigert wird als durch Facebook Ads. Während die ungestützte Markenbekanntheit durch TV-Werbung rund 44 Prozent erreichte, lag der Wert nach dem Vorführen von Facebook Ads bei nur 27 Prozent. Damit lag die Wirkung der Facebook Ads nur sechs Prozent über dem ermittelten Kontrollgruppenwert (21 Prozent). Auch hinsichtlich der gestützten Werbeerinnerung lag das Fernsehen mit 77 Prozent deutlich vor Facebook mit 48 Prozent.

Als Grund für diese unterschiedlichen Ergebnisse stellte sich im Zuge weiterer Befragungen die grundsätzliche Akzeptanz von Fernsehwerbung heraus. So hielt mehr als die Hälfte der Befragten Werbung im TV für in Ordnung, weil damit die Inhalte finanziert würden. Bei Facebook sahen dies hingegen nur 37 Prozent genau so. Teils wurde Fernsehwerbung als selbstverständlich oder sogar als richtig unterhaltsam angesehen. Im Hinblick auf Facebook-Anzeigen fühlten sich die Befragten hingegen in ihrer Privatsphäre gestört. Ergebnis für Guido Modenbach, Geschäftsführer SevenOne Media, ist daher: „Bewegtbild ist nicht gleich Bewegtbild“. (pk)