Display-Werbung

Exklusive Datenkooperation von Gelbe Seiten und AZ Direct

In die Suchmaske der Gelbe Seiten geben jeden Tag Hunderttausende von Menschen Suchanfragen aus ganz individuellen Gründen ein. Mit diesen Informationen stehen aktuelle Intent-Daten mit starker Performance für werbetreibende Unternehmen zur Verfügung. Der AZ Direct-eigene Trading Desk kann die Display- und Mobile-Werbung in Echtzeit an den Suchenden ausspielen. Das Targeting auf Basis dieser echten Suchanfragen umfasst zurzeit 63 Zielgruppen aus 7.056 Branchen. Dazu kommen die individuell nach den Anforderungen des werbetreibenden Unternehmens generierten Zielgruppen.

Selektionen können dabei nach Merkmalen wie zum Beispiel „Aktiver Lebensstil“, „Frauen“ oder „Jung“ gemacht werden. Oder sie sind nach Branchen wie beispielsweise „Immobilien: Kauf und Verkauf“, „Reise & Urlaub“, „Tiere“, „Umzieher“ und „Versicherungen“ sowie nach Regionen selektierbar. Unter anderem passiert dies auf Basis des Data SecureTTP-Verfahrens, entwickelt von AZ Direct.

„Das ist aus unserer Sicht eine Win-Win-Situation“ sagt Stephan Theiß, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing. „Neben der Attraktivitätssteigerung für unser Suchangebot durch die Display-Werbung bekommt der Suchende direkt und individuell nur die Angebote angezeigt, die in diesem Moment für ihn relevant sind.“

Oliver Reinke, Geschäftsführer der AZ Direct, sagt: „Die exklusive Kooperation mit Gelbe Seiten erweitert unsere Möglichkeiten der Datengenerierung für den rasant wachsenden Markt der digitalen Werbung signifikant. So können wir unsere Kunden bei der Weiterentwicklung ihres programmatischen Marketings noch besser unterstützen.“ (vj)