„Night of Magic Heads“

Dreimal Edelmetall für Heimat beim New Media Award

Katrin Bauerfeid zeigt die Gewinner der Kategorie "Digital Craft" (Foto: Interactive Media)

„Night of Magic Heads“ lautete das Motto der diesjährigen Preisverleihung. Der Veranstalter Interactive Media (die Online-Vermarktungstochter der Deutschen Telekom) hatte das Motto auch auf die Bühnendekoration übertragen, die von Moderatorin Katrin Bauerfeind zu Beginn unter Einsatz von Lichteffekten enthüllt wurde. Bis das Publikum identifizieren konnte, was genau da enthüllt worden war, dauerte es jedoch eine Weile, denn großzügig eingesetzter Kunstnebel verdeckte zunächst die Sicht. Erst nachdem Bauerfeind unter Einsatz ihrer Moderationskarten für weniger trübe Luft gesorgt hatte, wurde ein überlebensgroßes Buch im Bühnenhintergrund erkennbar, das an ein „Zauberbuch“ aus einem Fantasy-Film erinnerte.

Im weiteren Lauf diente das Buch zum einen als Projektionsfläche für die Einspielfilme, mit denen die nominierten Kampagnen vorgestellt wurden, zum anderen wurden für jeden Preisträger die Seiten „umgeblättert“. Für jede Gewinnerkampagne war dabei nach Art eines „Pop-Up-Buches“ eine gesonderte Seite gestaltet worden.

Laut Veranstalter nahmen 640 geladene Gäste an der Preisverleihung teil. Obwohl die Einreichung und Teilnahme an dem Wettbewerb für Agenturen kostenlos ist, sei, offenbar in Folge der Award-Diskussion der vergangenen Monate, auch die Zahl der Einreichungen beim New Media Award zurück gegangen. Dafür sei die Qualität der Wettbewerbseinträge in diesem Jahr erfreulich hoch gewesen, so Marianne Stroehmann.

Die Agentur Heimat konnte mit ihrer Kampagne „Wir machen den Weg frei“ (Deutsche Volksbanken und Raiffeisenbanken) gleich zwei Medaillen gewinnen (außer Gold in der Kategorie „Integrated Campaigns“ auch Bronze bei „Efficient Communication“). Ebenfalls doppelt ausgezeichnet, mit Silber in „Integrated Campaigns“ und Bronze bei „Digital Campaigns“, wurde die Kampagne „MacGyver und der neue Citan“ von Lukas Lindemann Rosinski für den Kunden Mercedes-Benz Vans.

In der Nachwuchskategorie „Young Lions“ setzten sich Manuel Kersting und Marko Hemmerich von DDB Tribal durch. Aufgabe war es in diesem Jahr, eine digitale Kampagne zu entwerfen, die das Gaming-Portal King.com unter Frauen bekannter machen soll. Das Gewinner-Konzept „Play or Pay“ setzte auf eine Integration in Shopping-Portale wie Zalando. Frauen sollen dort vor Kaufabschluss auch um ihren Warenkorb spielen – wer am Ende des Tages jeweils die High-Score-Liste anführt, muss seinen Einkauf nicht bezahlen, so die Idee. (re)

Hier eine Übersicht aller Gold-Gewinner:

Kategorie Digital Campaigns:
Pixelpark / Elephant Seven mit der Kampagne „Zeitreise“ für Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland

Kategorie Digital Craft:
Demodern | Digital Design Studio mit „The Montblanc Worldsecond“ für Montblanc International

Kategorie Integrated Campaigns:
Heimat Werbeagentur und Fried Onions für ihre Kampagne “Wir machen den Weg frei” im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Kategorie Efficient Communication:
Media Com Interaction und Scholz & Volkmer mit der Kampagne „Coca-Cola Zero – ‚The Zero must stand‘“ für Coca-Cola

Kategorie Young Lions:
Manuel Kersting und Marko Hemmerich von DDB Tribal für „Play or Pay“ des Auftraggebers King.