Performance Marketing

Criteo startet neues Konzept für Search

„Criteo Predictive Search“ sei eine automatisierte End-to-End-Lösung, die auf leistungsstarkem maschinellem Lernen aufbaue. Die neue Lösung optimiere die Ergebnisse bei Google Shopping systematisch innerhalb der gesamten Kampagne und liefere skalierbare Performance. „Google Shopping bietet Marketingverantwortlichen des Einzelhandels große Chancen, da Shopping sich schnell zum größten Performance-Treiber im E-Commerce entwickelt“, sagt Jason Lehmbeck, General Manager Search von Criteo. „Aktuelle Tools auf dem Markt sind in ihrer Handhabung sehr komplex und zeitintensiv. Außerdem helfen sie Marketers nicht genug dabei, mit den Konsumenten in Kontakt zu treten, die aktiv nach deren Produkten suchen. Es ist unser Ziel, mit Predictive Search den Mutmaßungen bei Shopping-Kampagnen ein Ende zu bereiten und dem Einzelhandel stattdessen unschlagbare Performance zu geben.“

Die Erweiterung ermöglicht es Paid- Search-Marketers laut Criteo unter anderem, den ROI mit vielschichtigem Bidding zu steigern, hochwertige Nutzer mittels Behavioral-Targeting-Technologie wieder anzusprechen sowie die Zielsetzungen durch sich automatisch anpassende Kampagnen – auch während saisonaler Spitzen und Aktionszeiträumen – stets zu erfüllen.

Criteo Predictive Search ist zunächst in den USA verfügbar und wird im kommenden Jahr über weitere Märkte ausgerollt, heißt es. (vj)