Gläserne Decke

BVDW führt Frauenquote ein

BVDW-Vizepräsidentin Frederike Probert

"Es gibt dringenden Handlungsbedarf", betont BVDW-Vizepräsidentin Frederike Probert {Frederike Probert}. "Das Missverhältnis ist offensichtlich und wir setzen uns dafür ein, dem entgegenzuwirken."

  1. Der Anteil von Referentinnen bei BVDW-Events soll mindestens ein Drittel betragen.
  2. Der Verband baut einen Dozentinnenpool auf und fordert Frauen aktiv auf, sich dort zu registrieren.
  3. Alle Gremienvorsitze des BVDW müssen jeweils mindestens mit einer Frau besetzt sein. Nur wenn sich innerhalb von vier Wochen trotz Suche keine weibliche Kandidatin finden sollte, ist die Wahl dennoch abzuhalten, um die Handlungsfähigkeit der Gremien zu erhalten.
  4. Der BVDW plant Kooperationen mit Frauen-Netzwerken, die in diesem Bereich über viel Erfahrung und Kompetenz verfügen.

Die Interaktiv-Branche gehört nach iBusiness-Erhebungen zu den frauenfeindlichsten Branchen in der deutschsprachigen Industrie (Die Zahlen: So frauenfeindlich ist Deutschlands Digitalbranche wirklich)