Umsatz

Ein Drittel des Onlineshoppings erfolgt per Smartphone

Dabei macht E-Commerce hierzulande nun einen Anteil von 13,5 Prozent am gesamten Handelsvolumen aus. 38 Prozent der Online-Käufe wurden über mobile Geräte abgewickelt. Die drei wichtigsten E-Commerce-Segmente in Deutschland sind nach der Erhebung des Spezialist für länderübergreifendes elektronisches Bezahlen PPRO Group: Bekleidung und Schuhe (16,3 Prozent), Flüge und Hotels (15,1 Prozent) sowie Elektrowaren (11,4 Prozent). Jeder Käufer gibt im Jahr durchschnittlich 1.045 Euro (1.284 US-Dollar) online aus. Das liegt deutlich unter dem westeuropäischen Schnitt von 1.904 US-Dollar.

Über die Hälfte der Bezahlungen (51 Prozent) erfolgt per Banküberweisung, gefolgt von E-Wallet (23 Prozent) und Karte (12 Prozent). Bei den Kreditkarten führt VISA (56 Prozent) vor Mastercard (40 Prozent) und American Express (4 Prozent). 45,8 Prozent der Bundesbürger über 15 Jahren besitzen eine Kreditkarte, 87,6 Prozent der Bevölkerung hat einen Internet-Anschluss und 68,8 Prozent ein Smartphone.